Willkommen bei Med-serv.de
 
  Home  ·  Med. Abkürzungen  ·  Endoatlas  ·  Sonoatlas  ·  Alte Bücher  ·  Kontakt 18. Oktober 2017 
  Sie befinden sich: Home > Medizinische Abkürzungen > ICD-10 > O > O6
ICD-10 Diagnosen 

ICD-10

Medizinische Diagnosen im Internet




Ergebnisse im ICD 10 (medizinische Diagnoseverschlüsselung)


O60Vorzeitige Entbindung
O61Mißlungene Geburtseinleitung
  O61.0Mißlungene medikamentöse Geburtseinleitung
  O61.1Mißlungene instrumentelle Geburtseinleitung
  O61.8Sonstige mißlungene Geburtseinleitung
  O61.9Mißlungene Geburtseinleitung, nicht näher bezeichnet
O62Abnorme Wehentätigkeit
  O62.0Primäre Wehenschwäche
  O62.1Sekundäre Wehenschwäche
  O62.2Sonstige Wehenschwäche
  O62.3šberstürzte Geburt
  O62.4Hypertone, unkoordinierte und anhaltende Uteruskontraktionen
  O62.8Sonstige abnorme Wehentätigkeit
  O62.9Abnorme Wehentätigkeit, nicht näher bezeichnet
O63Protrahierte Geburt
  O63.0Protrahiert verlaufende Eröffnungsperiode (bei der Geburt)
  O63.1Protrahiert verlaufende Austreibungsperiode (bei der Geburt)
  O63.2Protrahierte Geburt des zweiten Zwillings, Drillings usw.
  O63.9Protrahierte Geburt, nicht näher bezeichnet
O64Geburtshindernis durch Lage-, Haltungs- und Einstellungsanomalien des Feten
  O64.0Geburtshindernis durch unvollständige Drehung des kindlichen Kopfes
  O64.1Geburtshindernis durch Beckenendlage
  O64.2Geburtshindernis durch Gesichtslage
  O64.3Geburtshindernis durch Stirnlage
  O64.4Geburtshindernis durch Querlage
  O64.5Geburtshindernis durch kombinierte Einstellungsanomalien
  O64.8Geburtshindernis durch sonstige Lage-, Haltungs- und Einstellungsanomalien
  O64.9Geburtshindernis durch Lage-, Haltungs- und Einstellungsanomalien, nicht näher bezeichnet
O65Geburtshindernis durch Anomalie des mütterlichen Beckens
  O65.0Geburtshindernis durch Beckendeformität
  O65.1Geburtshindernis durch allgemein verengtes Becken
  O65.2Geburtshindernis durch Beckeneingangsverengung
  O65.3Geburtshindernis durch Beckenausgangsverengung und Verengung in Beckenmitte
  O65.4Geburtshindernis durch Mißverhältnis zwischen Fet und Becken, nicht näher bezeichnet
  O65.5Geburtshindernis durch Anomalie der mütterlichen Beckenorgane
  O65.8Geburtshindernis durch sonstige Anomalien des mütterlichen Beckens
  O65.9Geburtshindernis durch Anomalie des mütterlichen Beckens, nicht näher bezeichnet
O66Sonstiges Geburtshindernis
  O66.0Geburtshindernis durch Schulterdystokie
  O66.1Geburtshindernis durch verhakte Zwillinge
  O66.2Geburtshindernis durch ungewöhnlich großen Feten
  O66.3Geburtshindernis durch sonstige Anomalien des Feten
  O66.4Mißlungener Versuch der Geburtsbeendigung, nicht näher bezeichnet
  O66.5Mißlungener Versuch einer Vakuum- oder Zangenextraktion, nicht näher bezeichnet
  O66.8Sonstiges näher bezeichnetes Geburtshindernis
  O66.9Geburtshindernis, nicht näher bezeichnet
O67Komplikationen bei Wehen und Entbindung durch intrapartale Blutung, anderenorts nicht klassifiziert
  O67.0Intrapartale Blutung bei Gerinnungsstörung
  O67.8Sonstige intrapartale Blutung
  O67.9Intrapartale Blutung, nicht näher bezeichnet
O68Komplikationen bei Wehen und Entbindung durch fetalen Distreß [fetal distress] [fetaler Gefahrenzustand]
  O68.0Komplikationen bei Wehen und Entbindung durch abnorme fetale Herzfrequenz
  O68.1Komplikationen bei Wehen und Entbindung durch Mekonium im Fruchtwasser
  O68.2Komplikationen bei Wehen und Entbindung durch abnorme fetale Herzfrequenz mit Mekonium im Fruchtwasser
  O68.3Komplikationen bei Wehen und Entbindung durch fetalen Distreß, biochemisch nachgewiesen
  O68.8Komplikationen bei Wehen und Entbindung durch fetalen Distreß, mittels anderer Untersuchungsmethoden nachgewiesen
  O68.9Komplikation bei Wehen und Entbindung durch fetalen Distreß, nicht näher bezeichnet
O69Komplikationen bei Wehen und Entbindung durch Nabelschnurkomplikationen
  O69.0Komplikationen bei Wehen und Entbindung durch Nabelschnurvorfall
  O69.1Komplikationen bei Wehen und Entbindung durch Nabelschnurumschlingung des Halses mit Kompression der Nabelschnur
  O69.2Komplikationen bei Wehen und Entbindung durch sonstige Nabelschnurverschlingung
  O69.3Komplikationen bei Wehen und Entbindung durch zu kurze Nabelschnur
  O69.4Komplikationen bei Wehen und Entbindung durch Vasa praevia
  O69.5Komplikationen bei Wehen und Entbindung durch Gefäßverletzung der Nabelschnur
  O69.8Komplikationen bei Wehen und Entbindung durch sonstige Nabelschnurkomplikationen
  O69.9Komplikation bei Wehen und Entbindung durch Nabelschnurkomplikation, nicht näher bezeichnet


 
Die Erstellung erfolgte initial unter Verwendung der Datenträger der amtlichen ICD-10-Fassung des Deutschen Instituts für medizinische Dokumentation und Information (DIMDI).
Der ICD 10 wurde in die Medizinischen Abkürzungen aufgenommen, da er häufig angefragte Abkürzungen enthält. Die hier benutzte Version entspricht nicht unbedingt dem neuesten Stand.
Auch eignet sie sich nicht zur Verwendung zur Diagnosenverschlüsselung, hier sei auf die aktuellen Versionen des DIMDI verwiesen.
Eventuell durch uns hinzugefügte Kommentare sind durch kursiven Druck gekennzeichnet.


[ Zurück ]




Nicht das Richtige gefunden?
Benutzen Sie um unsere Seiten nach O6 zu durchsuchen
Achtung funktioniert nur bei ganzen Wörtern, keine Wortteilsuche.


Neue Suche in MedAbk
  
Sie müssen mindestens zwei Buchstaben angeben.
Ab der Angabe von drei Buchstaben werden nicht nur die Abkürzungen, sondern auch die Definitionen durchsucht.



[ Zurück ]

Hauptmenu
· Home
· Med. Abkürzungen
· Endoskopieatlas
· SonoAtlas
· Alte Bücher

Rückblick
18. 10. 1935
Das Gesetz zum Schutze der Erbgesundheit des deutschen Volkes tritt in Kraft. Eines der unter gesundheitlichem Vorwand erlassenen Rassegesetzen.
Denunziationen bei Verstößen gegen dieses Gesetze wurden nach dem Krieg als Kriegsverbrechen (KVG §7) betrachtet und mit 1-5 Jahren Gefängnis bestraft.


 

Alle Inhalte und Bilder, soweit nicht anders gekennzeichnet © 2002-2007 Stefan Südfeld. Sitemap.
Unsere anderen Seiten: Alles in Aachen.de - Alles in Koeln.de - Alles-in-Server.de - Fan-Seite