Willkommen bei Med-serv.de
 
  Home  ·  Med. Abkürzungen  ·  Endoatlas  ·  Sonoatlas  ·  Alte Bücher  ·  Kontakt 20. Oktober 2017 
  Sie befinden sich: Home > Medizinische Abkürzungen > ICD-10 > Q > Q9
ICD-10 Diagnosen 

ICD-10

Medizinische Diagnosen im Internet




Ergebnisse im ICD 10 (medizinische Diagnoseverschlüsselung)


Q90Down-Syndrom
  Q90.0Trisomie 21, meiotische Non-disjunction
  Q90.1Trisomie 21, Mosaik (mitotische Non-disjunction)
  Q90.2Trisomie 21, Translokation
  Q90.9Down-Syndrom, nicht näher bezeichnet
Q91Edwards-Syndrom und Patau-Syndrom
  Q91.0Trisomie 18, meiotische Non-disjunction
  Q91.1Trisomie 18, Mosaik (mitotische Non-disjunction)
  Q91.2Trisomie 18, Translokation
  Q91.3Edwards-Syndrom, nicht näher bezeichnet
  Q91.4Trisomie 13, meiotische Non-disjunction
  Q91.5Trisomie 13, Mosaik (mitotische Non-disjunction)
  Q91.6Trisomie 13, Translokation
  Q91.7Patau-Syndrom, nicht näher bezeichnet
Q92Sonstige Trisomien und partielle Trisomien der Autosomen, anderenorts nicht klassifiziert
  Q92.0Vollständige Trisomie, meiotische Non-disjunction
  Q92.1Vollständige Trisomie, Mosaik (mitotische Non-disjunction)
  Q92.2Partielle Trisomie, Majorform
  Q92.3Partielle Trisomie, Minorform
  Q92.4Chromosomenduplikationen, die nur in der Prometaphase sichtbar werden
  Q92.5Chromosomenduplikationen mit sonstigen komplexen Rearrangements
  Q92.6šberzählige Marker-Chromosomen
  Q92.7Triploidie und Polyploidie
  Q92.8Sonstige näher bezeichnete Trisomien und partielle Trisomien der Autosomen
  Q92.9Trisomie und partielle Trisomie der Autosomen, nicht näher bezeichnet
Q93Monosomien und Deletionen der Autosomen, anderenorts nicht klassifiziert
  Q93.0Vollständige Monosomie, meiotische Non-disjunction
  Q93.1Vollständige Monosomie, Mosaik (mitotische Non-disjunction)
  Q93.2Ringchromosomen und dizentrische Chromosomen
  Q93.3Deletion des kurzen Armes des Chromosoms 4
  Q93.4Deletion des kurzen Armes des Chromosoms 5
  Q93.5Sonstige Deletionen eines Chromosomenteils
  Q93.6Deletionen, die nur in der Prometaphase sichtbar werden
  Q93.7Deletionen mit sonstigen komplexen Rearrangements
  Q93.8Sonstige Deletionen der Autosomen
  Q93.9Deletion der Autosomen, nicht näher bezeichnet
Q95Balancierte Chromosomen-Rearrangements und Struktur-Marker, anderenorts nicht klassifiziert
  Q95.0Balancierte Translokation und Insertion beim normalen Individuum
  Q95.1Chromosomen-Inversion beim normalen Individuum
  Q95.2Balanciertes Rearrangement der Autosomen beim abnormen Individuum
  Q95.3Balanciertes Rearrangement zwischen Gonosomen und Autosomen beim abnormen Individuum
  Q95.4Individuen mit Marker-Heterochromatin
  Q95.5Individuen mit autosomaler Bruchstelle
  Q95.8Sonstige balancierte Chromosomen-Rearrangements und Struktur-Marker
  Q95.9Balanciertes Chromosomen-Rearrangement und Struktur-Marker, nicht näher bezeichnet
Q96Turner-Syndrom
  Q96.0Karyotyp 45,X
  Q96.1Karyotyp 46,X iso (Xq)
  Q96.2Karyotyp 46,X mit Gonosomenanomalie, ausgenommen iso (Xq)
  Q96.3Mosaik, 45,X/46,XX oder 45,X/46,XY
  Q96.4Mosaik, 45,X/sonstige Zellinie(n) mit Gonosomenanomalie
  Q96.8Sonstige Varianten des Turner-Syndroms
  Q96.9Turner-Syndrom, nicht näher bezeichnet
Q97Sonstige Anomalien der Gonosomen bei weiblichem Phänotyp, anderenorts nicht klassifiziert
  Q97.0Karyotyp 47,XXX
  Q97.1Weiblicher Phänotyp mit mehr als drei X-Chromosomen
  Q97.2Mosaik, Zellinien mit unterschiedlicher Anzahl von X-Chromosomen
  Q97.3Weiblicher Phänotyp mit Karyotyp 46,XY
  Q97.8Sonstige näher bezeichnete Anomalien der Gonosomen bei weiblichem Phänotyp
  Q97.9Anomalie der Gonosomen bei weiblichem Phänotyp, nicht näher bezeichnet
Q98Sonstige Anomalien der Gonosomen bei männlichem Phänotyp, anderenorts nicht klassifiziert
  Q98.0Klinefelter-Syndrom, Karyotyp 47,XXY
  Q98.1Klinefelter-Syndrom, männlicher Phänotyp mit mehr als zwei X-Chromosomen
  Q98.2Klinefelter-Syndrom, männlicher Phänotyp mit Karyotyp 46,XX
  Q98.3Sonstiger männlicher Phänotyp mit Karyotyp 46,XX
  Q98.4Klinefelter-Syndrom, nicht näher bezeichnet
  Q98.5Karyotyp 47,XYY
  Q98.6Männlicher Phänotyp mit Strukturanomalie der Gonosomen
  Q98.7Männlicher Phänotyp mit Gonosomen-Mosaik
  Q98.8Sonstige näher bezeichnete Anomalien der Gonosomen bei männlichem Phänotyp
  Q98.9Anomalie der Gonosomen bei männlichem Phänotyp, nicht näher bezeichnet
Q99Sonstige Chromosomenanomalien, anderenorts nicht klassifiziert
  Q99.0Chimäre 46,XX/46,XY
  Q99.1Hermaphroditismus verus mit Karyotyp 46,XX
  Q99.2Fragiles X-Chromosom
  Q99.8Sonstige näher bezeichnete Chromosomenanomalien
  Q99.9Chromosomenanomalie, nicht näher bezeichnet


 
Die Erstellung erfolgte initial unter Verwendung der Datenträger der amtlichen ICD-10-Fassung des Deutschen Instituts für medizinische Dokumentation und Information (DIMDI).
Der ICD 10 wurde in die Medizinischen Abkürzungen aufgenommen, da er häufig angefragte Abkürzungen enthält. Die hier benutzte Version entspricht nicht unbedingt dem neuesten Stand.
Auch eignet sie sich nicht zur Verwendung zur Diagnosenverschlüsselung, hier sei auf die aktuellen Versionen des DIMDI verwiesen.
Eventuell durch uns hinzugefügte Kommentare sind durch kursiven Druck gekennzeichnet.


[ Zurück ]




Nicht das Richtige gefunden?
Benutzen Sie um unsere Seiten nach Q9 zu durchsuchen
Achtung funktioniert nur bei ganzen Wörtern, keine Wortteilsuche.


Neue Suche in MedAbk
  
Sie müssen mindestens zwei Buchstaben angeben.
Ab der Angabe von drei Buchstaben werden nicht nur die Abkürzungen, sondern auch die Definitionen durchsucht.



[ Zurück ]

Hauptmenu
· Home
· Med. Abkürzungen
· Endoskopieatlas
· SonoAtlas
· Alte Bücher

Rückblick
20. 10. 1914
In Frankfurt wird die medizinische Fakultät der neuen Universität gegründet. die ersten 44 Studenten immatrikuliert und dabei mit Handschlag begrüßt.


 

Alle Inhalte und Bilder, soweit nicht anders gekennzeichnet © 2002-2007 Stefan Südfeld. Sitemap.
Unsere anderen Seiten: Alles in Aachen.de - Alles in Koeln.de - Alles-in-Server.de - Fan-Seite