Willkommen bei Med-serv.de
 
  Home  ·  Med. Abkürzungen  ·  Endoatlas  ·  Sonoatlas  ·  Alte Bücher  ·  Kontakt 23. Oktober 2017 
  Sie befinden sich: Home > Medizinische Abkürzungen > ICD-10 > S > S3
ICD-10 Diagnosen 

ICD-10

Medizinische Diagnosen im Internet




Ergebnisse im ICD 10 (medizinische Diagnoseverschlüsselung)


S30Oberflächliche Verletzung des Abdomens, der Lumbosakralgegend und des Beckens
  S30.0Prellung der Lumbosakralgegend und des Beckens
  S30.1Prellung der Bauchdecke
  S30.2Prellung der äußeren Genitalorgane
  S30.7Multiple oberflächliche Verletzungen des Abdomens, der Lumbosakralgegend und des Beckens
  S30.8Sonstige oberflächliche Verletzungen des Abdomens, der Lumbosakralgegend und des Beckens
  S30.80Sonstige oberflächliche Verletzungen des Abdomens, der Lumbosakralgegend und des Beckens: Art der Verletzung nicht näher bezeichnet
  S30.81Sonstige oberflächliche Verletzungen des Abdomens, der Lumbosakralgegend und des Beckens: Schürfwunde
  S30.82Sonstige oberflächliche Verletzungen des Abdomens, der Lumbosakralgegend und des Beckens: Blasenbildung (nichtthermisch)
  S30.83Sonstige oberflächliche Verletzungen des Abdomens, der Lumbosakralgegend und des Beckens: Insektenbiß oder -stich (ungiftig)
  S30.84Sonstige oberflächliche Verletzungen des Abdomens, der Lumbosakralgegend und des Beckens: Oberflächlicher Fremdkörper (Splitter)
  S30.85Sonstige oberflächliche Verletzungen des Abdomens, der Lumbosakralgegend und des Beckens: Prellung
  S30.88Sonstige oberflächliche Verletzungen des Abdomens, der Lumbosakralgegend und des Beckens: Sonstige
  S30.9Oberflächliche Verletzung des Abdomens, der Lumbosakralgegend und des Beckens, Teil nicht näher bezeichnet
  S30.90Oberflächliche Verletzung des Abdomens, der Lumbosakralgegend und des Beckens, Teil nicht näher bezeichnet: Art der Verletzung nicht näher bezeichnet
  S30.91Oberflächliche Verletzung des Abdomens, der Lumbosakralgegend und des Beckens, Teil nicht näher bezeichnet: Schürfwunde
  S30.92Oberflächliche Verletzung des Abdomens, der Lumbosakralgegend und des Beckens, Teil nicht näher bezeichnet: Blasenbildung (nichtthermisch)
  S30.93Oberflächliche Verletzung des Abdomens, der Lumbosakralgegend und des Beckens, Teil nicht näher bezeichnet: Insektenbiß oder -stich (ungiftig)
  S30.94Oberflächliche Verletzung des Abdomens, der Lumbosakralgegend und des Beckens, Teil nicht näher bezeichnet: Oberflächlicher Fremdkörper (Splitter)
  S30.95Oberflächliche Verletzung des Abdomens, der Lumbosakralgegend und des Beckens, Teil nicht näher bezeichnet: Prellung
  S30.98Oberflächliche Verletzung des Abdomens, der Lumbosakralgegend und des Beckens, Teil nicht näher bezeichnet: Sonstige
S31Offene Wunde des Abdomens, der Lumbosakralgegend und des Beckens
  S31.0Offene Wunde der Lumbosakralgegend und des Beckens
  S31.1Offene Wunde der Bauchdecke
  S31.2Offene Wunde des Penis
  S31.3Offene Wunde des Skrotums und der Testes
  S31.4Offene Wunde der Vagina und der Vulva
  S31.5Offene Wunde sonstiger und nicht näher bezeichneter äußerer Genitalorgane
  S31.7Multiple offene Wunden des Abdomens, der Lumbosakralgegend und des Beckens
  S31.8Offene Wunde sonstiger und nicht näher bezeichneter Teile des Abdomens
  S31.80Offene Wunde sonstiger und nicht näher bezeichneter Teile des Abdomens
  S31.81Offene Wunde (jeder Teil des Abdomens, der Lumbosakralgegend und des Beckens) mit Verbindung zu einer Fraktur
  S31.82Offene Wunde (jeder Teil des Abdomens, der Lumbosakralgegend und des Beckens) mit Verbindung zu einer Luxation
  S31.83Offene Wunde (jeder Teil des Abdomens, der Lumbosakralgegend und des Beckens) mit Verbindung zu einer intraabdominalen Verletzung
S32Fraktur der Lendenwirbelsäule und des Beckens
  S32.0Fraktur eines Lendenwirbels
  S32.00Fraktur eines Lendenwirbels: Höhe nicht näher bezeichnet
  S32.01Fraktur eines Lendenwirbels: L1
  S32.02Fraktur eines Lendenwirbels: L2
  S32.03Fraktur eines Lendenwirbels: L3
  S32.04Fraktur eines Lendenwirbels: L4
  S32.05Fraktur eines Lendenwirbels: L5
  S32.1Fraktur des Os sacrum
  S32.2Fraktur des Os coccygis
  S32.3Fraktur des Os ilium
  S32.4Fraktur des Acetabulums
  S32.5Fraktur des Os pubis
  S32.7Multiple Frakturen der Lendenwirbelsäule und des Beckens
  S32.8Fraktur sonstiger und nicht näher bezeichneter Teile der Lendenwirbelsäule und des Beckens
  S32.81Fraktur: Os ischium
  S32.82Fraktur: Lendenwirbelsäule und Kreuzbein, Teil nicht näher bezeichnet
  S32.83Fraktur: Becken, Teil nicht näher bezeichnet
  S32.89Fraktur: Sonstige und multiple Teile des Beckens
S33Luxation, Verstauchung und Zerrung von Gelenken und Bändern der Lendenwirbelsäule und des Beckens
  S33.0Traumatische Ruptur einer lumbalen Bandscheibe
  S33.1Luxation eines Lendenwirbels
  S33.10Luxation eines Lendenwirbels: Höhe nicht näher bezeichnet
  S33.11Luxation eines Lendenwirbels: L1/L2
  S33.12Luxation eines Lendenwirbels: L2/L3
  S33.13Luxation eines Lendenwirbels: L3/L4
  S33.14Luxation eines Lendenwirbels: L4/L5
  S33.15Luxation eines Lendenwirbels: L5/S1
  S33.2Luxation des Iliosakral- und des Sakro-Kokzygeal-Gelenkes
  S33.3Luxation sonstiger und nicht näher bezeichneter Teile der Lendenwirbelsäule und des Beckens
  S33.4Traumatische Symphysensprengung
  S33.5Verstauchung und Zerrung der Lendenwirbelsäule
  S33.50Verstauchung und Zerrung der Lendenwirbelsäule, nicht näher bezeichnet
  S33.51Verstauchung und Zerrung der Junctura lumbosacralis und ihrer Bänder
  S33.6Verstauchung und Zerrung des Iliosakralgelenkes
  S33.7Verstauchung und Zerrung sonstiger und nicht näher bezeichneter Teile der Lendenwirbelsäule und des Beckens
S34Verletzung der Nerven und des lumbalen Rückenmarkes in Höhe des Abdomens, der Lumbosakralgegend und des Beckens
  S34.0Kontusion und Ödem des lumbalen Rückenmarkes [Conus medullaris]
  S34.1Sonstige Verletzung des lumbalen Rückenmarkes
  S34.2Verletzung von Nervenwurzeln der Lendenwirbelsäule und des Kreuzbeins
  S34.3Verletzung der Cauda equina
  S34.4Verletzung des Plexus lumbosacralis
  S34.5Verletzung sympathischer Nerven der Lendenwirbel-, Kreuzbein- und Beckenregion
  S34.6Verletzung eines oder mehrerer peripherer Nerven des Abdomens, der Lumbosakralgegend und des Beckens
  S34.8Verletzung sonstiger und nicht näher bezeichneter Nerven in Höhe des Abdomens, der Lumbosakralgegend und des Beckens
  S34.7Funktionale Höhe einer Verletzung des lumbalen Rückenmarkes
  S34.70Verletzung des lumbalen Rückenmarkes: Höhe nicht näher bezeichnet
  S34.71Verletzung des Rückenmarkes: L1
  S34.72Verletzung des Rückenmarkes: L2
  S34.73Verletzung des Rückenmarkes: L3
  S34.74Verletzung des Rückenmarkes: L4
  S34.75Verletzung des Rückenmarkes: L5
  S34.76Verletzung des Rückenmarkes: Sakralhöhe
S35Verletzung von Blutgefäßen in Höhe des Abdomens, der Lumbosakralgegend und des Beckens
  S35.0Verletzung der Aorta abdominalis
  S35.1Verletzung der V. cava inferior
  S35.2Verletzung des Truncus coeliacus oder der A. mesenterica
  S35.3Verletzung der V. portae oder der V. lienalis
  S35.4Verletzung von Blutgefäßen der Niere
  S35.5Verletzung von Blutgefäßen der Iliakalregion
  S35.7Verletzung mehrerer Blutgefäße in Höhe des Abdomens, der Lumbosakralgegend und des Beckens
  S35.8Verletzung sonstiger Blutgefäße in Höhe des Abdomens, der Lumbosakralgegend und des Beckens
  S35.9Verletzung eines nicht näher bezeichneten Blutgefäßes in Höhe des Abdomens, der Lumbosakralgegend und des Beckens
S36Verletzung von intraabdominalen Organen
  S36.0Verletzung der Milz
  S36.00Verletzung der Milz, nicht näher bezeichnet
  S36.01Hämatom der Milz
  S36.02Kapselriß der Milz, ohne größeren Einriß des Parenchyms
  S36.03Rißverletzung der Milz mit Beteiligung des Parenchyms
  S36.04Massive Parenchymruptur der Milz
  S36.08Sonstige Verletzungen der Milz
  S36.1Verletzung der Leber oder der Gallenblase
  S36.10Verletzung der Leber, nicht näher bezeichnet
  S36.11Prellung und Hämatom der Leber
  S36.12Rißverletzung der Leber, nicht näher bezeichnet
  S36.13Leichte Rißverletzung der Leber
  S36.14Mittelschwere Rißverletzung der Leber
  S36.15Schwere Rißverletzung der Leber
  S36.16Sonstige Verletzungen der Leber
  S36.17Verletzung: Gallenblase
  S36.18Verletzung: Gallengang
  S36.2Verletzung des Pankreas
  S36.20Verletzung des Pankreas: Teil nicht näher bezeichnet
  S36.21Verletzung des Pankreas: Kopf
  S36.22Verletzung des Pankreas: Körper
  S36.23Verletzung des Pankreas: Schwanz
  S36.29Verletzung des Pankreas: Sonstige und mehrere Teile
  S36.3Verletzung des Magens
  S36.4Verletzung des Dünndarmes
  S36.40Verletzung: Dünndarm, Teil nicht näher bezeichnet
  S36.41Verletzung: Duodenum
  S36.49Verletzung: Sonstiger und mehrere Teile des Dünndarmes
  S36.5Verletzung des Dickdarmes
  S36.50Verletzung: Dickdarm, Teil nicht näher bezeichnet
  S36.51Verletzung: Colon ascendens
  S36.52Verletzung: Colon transversum
  S36.53Verletzung: Colon descendens
  S36.54Verletzung: Colon sigmoideum
  S36.59Verletzung: Sonstige und mehrere Teile des Dickdarmes
  S36.6Verletzung des Rektums
  S36.7Verletzung mehrerer intraabdominaler Organe
  S36.8Verletzung sonstiger intraabdominaler Organe
  S36.81Verletzung: Peritoneum
  S36.82Verletzung: Mesenterium
  S36.83Verletzung: Retroperitoneum
  S36.88Verletzung: Sonstige intraabdominale Organe
  S36.9Verletzung eines nicht näher bezeichneten intraabdominalen Organes
S37Verletzung der Harnorgane und der Beckenorgane
  S37.0Verletzung der Niere
  S37.00Verletzung der Niere, nicht näher bezeichnet
  S37.01Prellung und Hämatom der Niere
  S37.02Rißverletzung der Niere
  S37.03Komplette Ruptur der Nierenparenchyms
  S37.1Verletzung des Harnleiters
  S37.2Verletzung der Harnblase
  S37.20Verletzung der Harnblase, nicht näher bezeichnet
  S37.21Prellung der Harnblase
  S37.22Ruptur der Harnblase
  S37.28Sonstige Verletzungen der Harnblase
  S37.3Verletzung der Harnröhre
  S37.30Verletzung der Harnröhre: Nicht näher bezeichnet
  S37.31Verletzung der Harnröhre: Pars membranacea
  S37.32Verletzung der Harnröhre: Pars spongiosa
  S37.33Verletzung der Harnröhre: Pars prostatica
  S37.38Verletzung der Harnröhre: Sonstige Teile
  S37.4Verletzung des Ovars
  S37.5Verletzung der Tuba uterina
  S37.6Verletzung des Uterus
  S37.7Verletzung mehrerer Harnorgane und Beckenorgane
  S37.8Verletzung sonstiger Harnorgane und Beckenorgane
  S37.81Verletzung: Nebenniere
  S37.82Verletzung: Prostata
  S37.83Verletzung: Bläschendrüse [Vesicula seminalis]
  S37.84Verletzung: Samenleiter
  S37.88Verletzung: Sonstige Beckenorgane
  S37.9Verletzung eines nicht näher bezeichneten Harnorganes oder Beckenorganes
S38Zerquetschung und traumatische Amputation von Teilen des Abdomens, der Lumbosakralgegend und des Beckens
  S38.0Zerquetschung der äußeren Genitalorgane
  S38.1Zerquetschung sonstiger und nicht näher bezeichneter Teile des Abdomens, der Lumbosakralgegend und des Beckens
  S38.2Traumatische Amputation der äußeren Genitalorgane
  S38.3Traumatische Abtrennung sonstiger und nicht näher bezeichneter Teile des Abdomens, der Lumbosakralgegend und des Beckens
S39Sonstige und nicht näher bezeichnete Verletzungen des Abdomens, der Lumbosakralgegend und des Beckens
  S39.0Verletzung von Muskeln und Sehnen des Abdomens, der Lumbosakralgegend und des Beckens
  S39.6Verletzung eines oder mehrerer intraabdominaler Organe mit Beteiligung eines oder mehrerer Beckenorgane
  S39.7Multiple Verletzungen des Abdomens, der Lumbosakralgegend und des Beckens
  S39.8Sonstige näher bezeichnete Verletzungen des Abdomens, der Lumbosakralgegend und des Beckens
  S39.9Nicht näher bezeichnete Verletzung des Abdomens, der Lumbosakralgegend und des Beckens


 
Die Erstellung erfolgte initial unter Verwendung der Datenträger der amtlichen ICD-10-Fassung des Deutschen Instituts für medizinische Dokumentation und Information (DIMDI).
Der ICD 10 wurde in die Medizinischen Abkürzungen aufgenommen, da er häufig angefragte Abkürzungen enthält. Die hier benutzte Version entspricht nicht unbedingt dem neuesten Stand.
Auch eignet sie sich nicht zur Verwendung zur Diagnosenverschlüsselung, hier sei auf die aktuellen Versionen des DIMDI verwiesen.
Eventuell durch uns hinzugefügte Kommentare sind durch kursiven Druck gekennzeichnet.


[ Zurück ]




Nicht das Richtige gefunden?
Benutzen Sie um unsere Seiten nach S3 zu durchsuchen
Achtung funktioniert nur bei ganzen Wörtern, keine Wortteilsuche.


Neue Suche in MedAbk
  
Sie müssen mindestens zwei Buchstaben angeben.
Ab der Angabe von drei Buchstaben werden nicht nur die Abkürzungen, sondern auch die Definitionen durchsucht.



[ Zurück ]

Hauptmenu
· Home
· Med. Abkürzungen
· Endoskopieatlas
· SonoAtlas
· Alte Bücher

Rückblick
23. 10. 1837
Geburtstag von Moritz Kaposi (gest. 1902), der ungarische Dermatologe, der 1872 erstmals das damals seltene nach ihm benannte Kaposi-Sarkom beschrieb.


 

Alle Inhalte und Bilder, soweit nicht anders gekennzeichnet © 2002-2007 Stefan Südfeld. Sitemap.
Unsere anderen Seiten: Alles in Aachen.de - Alles in Koeln.de - Alles-in-Server.de - Fan-Seite