Willkommen bei Med-serv.de
 
  Home  ·  Med. Abkürzungen  ·  Endoatlas  ·  Sonoatlas  ·  Alte Bücher  ·  Kontakt 01. März 2021 
  Sie befinden sich: Home > Medizinische Abkürzungen > ICD-10 > Diagnosen nach Alphabet > V > Seite 8
 

ICD-10

Medizinische Diagnosen im Internet


ICD 10: V, Seite 8

ICD-10, alphabetische Sortierung

Alle Diagnosen nach Alphabet und alle Diagnosen zum Buchstaben V
[ A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z ]
[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 ]



ICD 10: V, Seite 8
T31.95Verbrennungen oder Verätzungen von 90 oder mehr Prozent der Körperoberfläche: 50-59 % Verbrennungen oder Verätzungen 3. Grades
T31.96Verbrennungen oder Verätzungen von 90 oder mehr Prozent der Körperoberfläche: 60-69 % Verbrennungen oder Verätzungen 3. Grades
T31.97Verbrennungen oder Verätzungen von 90 oder mehr Prozent der Körperoberfläche: 70-79 % Verbrennungen oder Verätzungen 3. Grades
T31.98Verbrennungen oder Verätzungen von 90 oder mehr Prozent der Körperoberfläche: 80-89 % Verbrennungen oder Verätzungen 3. Grades
T31.99Verbrennungen oder Verätzungen von 90 oder mehr Prozent der Körperoberfläche: 90 % oder mehr Verbrennungen oder Verätzungen 3. Grades
T31.90Verbrennungen oder Verätzungen von 90 oder mehr Prozent der Körperoberfläche: Weniger als 10 % oder nicht näher bezeichneter Anteil von Verbrennungen oder Verätzungen 3. Grades
T31.00Verbrennungen oder Verätzungen von weniger als 10 % der Körperoberfläche: Weniger als 10 % oder nicht näher bezeichneter Anteil von Verbrennungen oder Verätzungen 3. Grades
T31.0Verbrennungen oder Verätzungen von weniger als 10 Prozent der Körperoberfläche
T31Verbrennungen oder Verätzungen, klassifiziert nach dem Ausmaß der betroffenen Körperoberfläche
T31.9Verbrennungen oder Verätzungenvon 90 oder mehr Prozent der Körperoberfläche
T41Vergiftung durch Anästhetika und therapeutische Gase
T42Vergiftung durch Antiepileptika, Sedativa, Hypnotika und Antiparkinsonmittel
T40Vergiftung durch Betäubungsmittel und Psychodysleptika [Halluzinogene]
T50Vergiftung durch Diuretika und sonstige und nicht näher bezeichnete Arzneimittel, Drogen und biologisch aktive Substanzen
T38Vergiftung durch Hormone und deren synthetische Ersatzstoffe und Antagonisten, anderenorts nicht klassifiziert
T39Vergiftung durch nichtopioidhaltige Analgetika, Antipyretika und Antirheumatika
T44Vergiftung durch primär auf das autonome Nervensystem wirkende Arzneimittel
T46Vergiftung durch primär auf das Herz-Kreislaufsystem wirkende Mittel
T47Vergiftung durch primär auf den Magen-Darmtrakt wirkende Mittel
T48Vergiftung durch primär auf die glatte Muskulatur, die Skelettmuskulatur und das Atmungssystem wirkende Mittel
T49Vergiftung durch primär auf Haut und Schleimhäute wirkende und in der Augen-, der Hals-Nasen-Ohren- und der Zahnheilkunde angewendete Mittel zur topischen Anwendung
T45Vergiftung durch primär systemisch und auf das Blut wirkende Mittel, anderenorts nicht klassifiziert
T43Vergiftung durch psychotrope Substanzen, anderenorts nicht klassifiziert
T37Vergiftung durch sonstige systemisch wirkende Antiinfektiva und Antiparasitika
T36Vergiftung durch systemisch wirkende Antibiotika
T39.1Vergiftung: 4-Aminophenol-Derivate
T44.6Vergiftung: à-Rezeptorenblocker, anderenorts nicht klassifiziert
T49.2Vergiftung: Adstringenzien und Detergenzien zur lokalen Anwendung
T36.5Vergiftung: Aminoglykoside
T50.7Vergiftung: Analeptika und Opioid-Rezeptor-Antagonisten


[ Zurück | Weiter ]



Nicht das Richtige gefunden?
Benutzen Sie um unsere Seiten nach v zu durchsuchen
Achtung funktioniert nur bei ganzen Wörtern, keine Wortteilsuche.


Neue Suche in MedAbk
  
Sie müssen mindestens zwei Buchstaben angeben.
Ab der Angabe von drei Buchstaben werden nicht nur die Abkürzungen, sondern auch die Definitionen durchsucht.



[ Zurück ]

Hauptmenu
· Home
· Med. Abkürzungen
· Endoskopieatlas
· SonoAtlas
· Alte Bücher

Rückblick
1. 3. 1963
Der Chirurg Thomas Starzl versucht zum ersten Mal einem Kind mit Gallengangsatresie, die Leber eines an einem Hirntumor verstorbenen Kindes zu implantieren. Leider erfolglos. Am 23.7.67 dann erstmal erfolgreich.


 

Alle Inhalte und Bilder, soweit nicht anders gekennzeichnet © 2002-2017 Stefan Südfeld. Sitemap.
Unsere anderen Seiten: Psychotherapie Herzogenrath