Willkommen bei Med-serv.de
 
  Home  ·  Med. Abkürzungen  ·  Endoatlas  ·  Sonoatlas  ·  Alte Bücher  ·  Kontakt 08. August 2020 
  Sie befinden sich: Home > Medizinische Abkürzungen > ICD-10 > A > A5 > A51
ICD-10 Diagnosen 

ICD-10

Medizinische Diagnosen im Internet




Ergebnisse im ICD 10 (medizinische Diagnoseverschlüsselung)


A51Frühsyphilis
Die Syphilis, auch Lues oder Franzosenkrankheit genannt ist eine ansteckende Geschlechtskrankheit, die von Bakterien (Treponema pallidum) verursacht wird.
Im Verlauf unterscheidet man verschiedene Stadien. Die nach ICD in frühe (Primär- und Sekundärstadium) und späte (Tertiärstadium, Neurolues) Stadien unterschieden wird.
Nach engem Kontakt (Geschlechtsverkehr) mit einer infizierten Person kann es zur Infektion kommen (bei kleinen Wunden). Es bildet sich nach einigen Wochen ein schmerzloses Geschwür mit verhärtetem Rand (harter Schanker).
Die Frühsyphillis ist mit Antibiotika heilbar. Bei massivem Absterben der Treponamen und Toxinfreisetzung (nach Antibiotikagabe) kann es zu einer zunächst deutlichen Verschlechterung des Allgemeinzusteandes kommen (Jarisch-Herxheimer-Reaktion). Editieren
  A51.0Primärer syphilitischer Genitalaffekt
Die typische Lokalisation des harten Schankers ist nach Geschlechtsverkehr im Genitalbereich. Je nach Praktiken sind allerdings auch andere Lokalisationen möglich. Editieren
  A51.1Analer Primäraffekt bei Syphilis
Editieren
  A51.2Primäraffekt bei Syphilis, sonstige Lokalisationen
Editieren
  A51.3Sekundäre Syphilis der Haut und der Schleimhäute
Etwa zwei bis drei Monate nach Ansteckung tritt die sekundäre Syphillis auf mit Schwellung der Lymphknoten am ganzen Körper.
Außerdem tritt ein Hautausschlag mit zunächst schwachrosa gefärbten Flecken auf. Aus diesen bilden sich dann derbe rotbraune Knoten. Breite Papeln, die besonders in Hautfalten auftreten, nennt man Condylomata lata.
Bei nässenden Hautaffekten sind diese hochinfektiös. Editieren
  A51.4Sonstige sekundäre Syphilis
Editieren
  A51.5Latente Frühsyphilis
Editieren
  A51.9Frühsyphilis, nicht näher bezeichnet
Editieren


 
Die Erstellung erfolgte initial unter Verwendung der Datenträger der amtlichen ICD-10-Fassung des Deutschen Instituts für medizinische Dokumentation und Information (DIMDI).
Der ICD 10 wurde in die Medizinischen Abkürzungen aufgenommen, da er häufig angefragte Abkürzungen enthält. Die hier benutzte Version entspricht nicht unbedingt dem neuesten Stand.
Auch eignet sie sich nicht zur Verwendung zur Diagnosenverschlüsselung, hier sei auf die aktuellen Versionen des DIMDI verwiesen.
Eventuell durch uns hinzugefügte Kommentare sind durch kursiven Druck gekennzeichnet.


[ Zurück ]




Nicht das Richtige gefunden?
Benutzen Sie um unsere Seiten nach A51 zu durchsuchen
Achtung funktioniert nur bei ganzen Wörtern, keine Wortteilsuche.


Neue Suche in MedAbk
  
Sie müssen mindestens zwei Buchstaben angeben.
Ab der Angabe von drei Buchstaben werden nicht nur die Abkürzungen, sondern auch die Definitionen durchsucht.



[ Zurück ]

Hauptmenu
· Home
· Med. Abkürzungen
· Endoskopieatlas
· SonoAtlas
· Alte Bücher

Rückblick
Kein Eintrag für den heutigen Tag


 

Alle Inhalte und Bilder, soweit nicht anders gekennzeichnet © 2002-2017 Stefan Südfeld. Sitemap.
Unsere anderen Seiten: Psychotherapie Herzogenrath