Willkommen bei Med-serv.de
 
  Home  ·  Med. Abkürzungen  ·  Endoatlas  ·  Sonoatlas  ·  Alte Bücher  ·  Kontakt 04. Juli 2020 
  Sie befinden sich: Home > Medizinische Abkürzungen > ICD-10 > I > I2 > I25
ICD-10 Diagnosen 

ICD-10

Medizinische Diagnosen im Internet




Ergebnisse im ICD 10 (medizinische Diagnoseverschlüsselung)


I25Chronische ischämische Herzkrankheit
Ältere, rezidivierend ablaufende Ischämie des Herzens. Im engeren Sinne eine Durchblutungsstörung des Herzens mit rezidivierender Klinik (stabile Angina pectoris) ohne Herzinfarkt. Editieren
  I25.0Atherosklerotische Herz-Kreislauf-Krankheit, so beschrieben
Editieren
  I25.1Atherosklerotische Herzkrankheit
Die durch Gefäßsklerose veränderten Koronargefäße ohne Nachweis eines akuten Herzinfarkt. Der ICD unterscheidet noch nach Art des zugrundliegenden Gefäßes (natürliches Herzkranzgefäß, Venenbypass). Editieren
  I25.10Atherosklerotische Herzkrankheit: Nicht näher bezeichnetes Gefäß
Editieren
  I25.11Atherosklerotische Herzkrankheit: Natürliche Koronararterie
Editieren
  I25.12Atherosklerotische Herzkrankheit: Autologer Venenbypass
Editieren
  I25.13Atherosklerotische Herzkrankheit: Nicht-autologer biologischer Bypass
Editieren
  I25.2Alter Myokardinfarkt
Der Zustand nach einem Herzinfarkt und damit zugrundeliegende Gefäßveränderungen können Anhalt für eine generelle Gefäßsklerose und strukturelle Herzveränderungen sein. Editieren
  I25.3Herz (-Wand) -Aneurysma
Veränderungen der Herzwand sind mögliche Infarktfolgen. Neben akuten (Perforation, Klappeninsuffizienz) können durch Muskelschädigung und bindegewebigen Umbau auch Anuerysmen (=Wandausbuchtung) entstehen. Da hier eine erhöhte Gefahr für die Entstehung eines intracavitären Thombus (Blutgerinnsel in der Herzkammer) besteht werden die Patienten meist mit Phenprocoumon (Marcumar) behandelt. Editieren
  I25.4Koronararterienaneurysma
Man unterscheidet lokalisierte, kongenitale Aneurysma von den erworbenen arteriosklerotischen Gefäßerweiterungen. Während sich Erstere in der Koronarangiographie als klar umschriebene, meist bei Mediaschwäche auftretene Aneurysma imponieren sind letztere unregelmäßige Aneurysma. Editieren
  I25.5Ischämische Kardiomyopathie
Verschiedene Erkrankungen können zu einer Herzschädigung führen (Kardiomyopthie). Eine der Ursachen ist eine Herzinsuffizienz, verursacht durch eine chronische Hypoxie (Unterversorgung mit Sauerstoff) meist verursacht durch eine Arteriosklerose der kleinen Gefäße. Editieren
  I25.6Stumme Myokardischämie
Die Abgrenzung der stummen Myocardischämie von dem alten Herzinfarkt (I25.2) fällt meist nicht leicht, da bei nicht akut aufgetretenen Myocardischämien (Herzinfarkt) beides angegeben werden kann. Editieren
  I25.8Sonstige Formen der chronischen ischämischen Herzkrankheit
Editieren
  I25.9Chronische ischämische Herzkrankheit, nicht näher bezeichnet
Editieren


 
Die Erstellung erfolgte initial unter Verwendung der Datenträger der amtlichen ICD-10-Fassung des Deutschen Instituts für medizinische Dokumentation und Information (DIMDI).
Der ICD 10 wurde in die Medizinischen Abkürzungen aufgenommen, da er häufig angefragte Abkürzungen enthält. Die hier benutzte Version entspricht nicht unbedingt dem neuesten Stand.
Auch eignet sie sich nicht zur Verwendung zur Diagnosenverschlüsselung, hier sei auf die aktuellen Versionen des DIMDI verwiesen.
Eventuell durch uns hinzugefügte Kommentare sind durch kursiven Druck gekennzeichnet.


[ Zurück ]




Nicht das Richtige gefunden?
Benutzen Sie um unsere Seiten nach I25 zu durchsuchen
Achtung funktioniert nur bei ganzen Wörtern, keine Wortteilsuche.


Neue Suche in MedAbk
  
Sie müssen mindestens zwei Buchstaben angeben.
Ab der Angabe von drei Buchstaben werden nicht nur die Abkürzungen, sondern auch die Definitionen durchsucht.



[ Zurück ]

Hauptmenu
· Home
· Med. Abkürzungen
· Endoskopieatlas
· SonoAtlas
· Alte Bücher

Rückblick
4. 7. 1934
Marie Curie (1867-1934) stirbt an einer am ehesten strahlungbedingten Leukamie. Zweimal erhielt sie in ihrem Leben den Nobelpreis. Zusammen mit ihrem Mann und A.H. Becquerel 1913 den Nobelpreis für Physik für die Erforschung der Strahlung und 1911 den Nobelpreis für Chemie für die Entdeckung und Erforschung des Radium.


 

Alle Inhalte und Bilder, soweit nicht anders gekennzeichnet © 2002-2017 Stefan Südfeld. Sitemap.
Unsere anderen Seiten: Psychotherapie Herzogenrath