Willkommen bei Med-serv.de
 
  Home  ∑  Med. AbkŁrzungen  ∑  Endoatlas  ∑  Sonoatlas  ∑  Alte Bücher  ∑  Kontakt 04. Juni 2023 
  Sie befinden sich: Home > Medizinische AbkŁrzungen > ICD-10 > R > R4
ICD-10 Diagnosen 

ICD-10

Medizinische Diagnosen im Internet




Ergebnisse im ICD 10 (medizinische DiagnoseverschlŁsselung)


R40Somnolenz, Stupor und Koma
  R40.0Somnolenz
  R40.1Stupor
  R40.2Koma, nicht n√§her bezeichnet
R41Sonstige Symptome, die das Erkennungsvermögen und das Bewußtsein betreffen
  R41.0Orientierungsst√∂rung, nicht n√§her bezeichnet
  R41.1Anterograde Amnesie
  R41.2Retrograde Amnesie
  R41.3Sonstige Amnesie
  R41.8Sonstige und nicht n√§her bezeichnete Symptome, die das Erkennungsverm√∂gen und das Bewu√ütsein betreffen
R42Schwindel und Taumel
R43Störungen des Geruchs- und Geschmackssinnes
  R43.0Anosmie
  R43.1Parosmie
  R43.2Parageusie
  R43.8Sonstige und nicht n√§her bezeichnete St√∂rungen des Geruchs- und Geschmackssinnes
R44Sonstige Symptome, die die Sinneswahrnehmungen und das Wahrnehmungsvermögen betreffen
  R44.0Akustische Halluzinationen
  R44.1Optische Halluzinationen
  R44.2Sonstige Halluzinationen
  R44.3Halluzinationen, nicht n√§her bezeichnet
  R44.8Sonstige und nicht n√§her bezeichnete Symptome, die die Sinneswahrnehmungen und das Wahrnehmungsverm√∂gen betreffen
R45Symptome, die die Stimmung betreffen
  R45.0Nervosit√§t
  R45.1Ruhelosigkeit und Erregung
  R45.2Ungl√ľcklichsein
  R45.3Demoralisierung und Apathie
  R45.4Reizbarkeit und Wut
  R45.5Feindseligkeit
  R45.6K√∂rperliche Gewalt
  R45.7Emotioneller Schock oder Stre√ü, nicht n√§her bezeichnet
  R45.8Sonstige Symptome, die die Stimmung betreffen
R46Symptome, die das äußere Erscheinungsbild und das Verhalten betreffen
  R46.0Stark vernachl√§ssigte K√∂rperpflege
  R46.1Besonders auff√§lliges √§u√üeres Erscheinungsbild
  R46.2Seltsames und unerkl√§rliches Verhalten
  R46.3Hyperaktivit√§t
  R46.4Verlangsamung und herabgesetztes Reaktionsverm√∂gen
  R46.5Mi√ütrauen oder ausweichendes Verhalten
  R46.6Unangemessene Betroffenheit und Besch√§ftigung mit Stre√üereignissen
  R46.7Wortschwall oder umst√§ndliche Detailschilderung, die die Gr√ľnde f√ľr eine Konsultation oder Inanspruchnahme verschleiern
  R46.8Sonstige Symptome, die das √§u√üere Erscheinungsbild und das Verhalten betreffen
R47Sprech- und Sprachstörungen, anderenorts nicht klassifiziert
  R47.0Dysphasie und Aphasie
  R47.1Dysarthrie und Anarthrie
  R47.8Sonstige und nicht n√§her bezeichnete Sprech- und Sprachst√∂rungen
R48Dyslexie und sonstige Werkzeugstörungen, anderenorts nicht klassifiziert
  R48.0Dyslexie und Alexie
  R48.1Agnosie
  R48.2Apraxie
  R48.8Sonstige und nicht n√§her bezeichnete Werkzeugst√∂rungen
R49Störungen der Stimme
  R49.0Dysphonie
  R49.1Aphonie
  R49.2Rhinophonia (aperta) (clausa)
  R49.8Sonstige und nicht n√§her bezeichnete St√∂rungen der Stimme


 
Die Erstellung erfolgte initial unter Verwendung der Datentršger der amtlichen ICD-10-Fassung des Deutschen Instituts fŁr medizinische Dokumentation und Information (DIMDI).
Der ICD 10 wurde in die Medizinischen AbkŁrzungen aufgenommen, da er hšufig angefragte AbkŁrzungen enthšlt. Die hier benutzte Version entspricht nicht unbedingt dem neuesten Stand.
Auch eignet sie sich nicht zur Verwendung zur DiagnosenverschlŁsselung, hier sei auf die aktuellen Versionen des DIMDI verwiesen.
Eventuell durch uns hinzugefŁgte Kommentare sind durch kursiven Druck gekennzeichnet.


[ Zurück ]




Nicht das Richtige gefunden?
Benutzen Sie um unsere Seiten nach R4 zu durchsuchen
Achtung funktioniert nur bei ganzen WŲrtern, keine Wortteilsuche.


Neue Suche in MedAbk
  
Sie müssen mindestens zwei Buchstaben angeben.
Ab der Angabe von drei Buchstaben werden nicht nur die Abkürzungen, sondern auch die Definitionen durchsucht.



[ Zurück ]

Hauptmenu
Home
Med. AbkŁrzungen
Endoskopieatlas
SonoAtlas
Alte Bücher

RŁckblick
4. 6. 1961
Todestag von Carl Gustav Jung (1875-1961), einem bedeutenden Psychonalytiker, der seine eigene Richtung der Tiefenpsychologie begr√ľndete. Er schrieb, da√ü neben dem pers√∂nlichen Unbewussten auch ein kollektives Unbewusstes vorhanden sei. W√§hrend das erste durch Verdr√§ngung erworben sei, werde das zweite durch die Gehirnstruktur vererbt.


 

Alle Inhalte und Bilder, soweit nicht anders gekennzeichnet © 2002-2017 Stefan Südfeld. Sitemap.
Unsere anderen Seiten: Psychotherapie Herzogenrath