Willkommen bei Med-serv.de
 
  Home  ·  Med. Abkürzungen  ·  Endoatlas  ·  Sonoatlas  ·  Alte Bücher  ·  Kontakt 16. Juni 2019 
  Sie befinden sich: Home > Endoatlas > Endoatlas nach Krankheiten > CED > Übersicht
 

Endoatlas nach Krankheiten: CED

Übersicht

Ein Endoskopieatlas des Gastrointestinaltraktes


CED
  Morbus Crohn · MC: Spritzende Blutung · MC des Colon · Colitis ulcerosa

Endoatlas nach Krankheiten: CED

Übersicht

Anatomie

Das Jejunum ist zwischen ein und zwei Metern lang. Es beginnt am Treitzschen Band und mündet in das Ileum, dem dritten Abschnitt des Dünndarms.

Funktion

Die im Zwölffingerdarm begonnene Aufnahme von wasserlöslichen Substanzen ist die Hauptaufgabe des mittleren Dünndarmanteils.

Krankheiten

Spezielle Erkrankungen des Jejunums sind selten. Endoskopisch ist neben einer Kapselendoskopie (nur Diagnostik) zur Therapie und Diagnostik die PPE (Push and Pull Endoscopy), auch DBE-Methode (Doppelballon-Endoskopie) genannt, gebräuchlich. Hauptsächliche Indikationen sind hier für Angiodysplasien und Blutungen.

(EditierenNeuen Text vorschlagen)
 

Copyright © by Med-serv.de

Hauptmenu
· Home
· Med. Abkürzungen
· Endoskopieatlas
· SonoAtlas
· Alte Bücher

EndoAtlas
· Übersicht
  · Krankheiten
    · CED
· Bücher
· Links

Rückblick
16. 6. 1902
Geburtstag von Barbara McClintock (1902-1992), sie entdeckte 1951 die Transposons (springende Gene). Fuer diese Entdeckung erhielt sie jedoch zunaechst nur Hohn und Spott. Erst spät wurde ihre Arbeit anerkannt, 1983 erhielt sie den Nobelpreis.


 

Alle Inhalte und Bilder, soweit nicht anders gekennzeichnet © 2002-2017 Stefan Südfeld. Sitemap.
Unsere anderen Seiten: Psychotherapie Herzogenrath
 
2