Willkommen bei Med-serv.de
 
  Home  ·  Med. Abkürzungen  ·  Endoatlas  ·  Sonoatlas  ·  Alte Bücher  ·  Kontakt 23. September 2018 
  Sie befinden sich: Home > Endoatlas > Endoskopieatlas > Ileum > Übersicht
 

Endoskopieatlas: Ileum

Übersicht

Ein Endoskopieatlas des Gastrointestinaltraktes


Oesophagus Magen Duodenum Jejunum Ileum Appendix Colon Sigma Rectum Behandlung
  IK-Färbung · Mukoidzyste · Lymphofollikuläre Hyperplasie · Morbus Crohn · MC: Spritzende Blutung

Endoskopieatlas: Ileum

Übersicht

Anatomie

Das Ileum ist zwischen 1,5 und 2,5 Metern lang. Es ist der dritte und letzte Dünndarmabschnitt und mündet in den Dickdarm. Da der Dünndarm normalerweise recht keimfrei ist, ist dieser Übergang mit einem speziellen Mechanismus (Bauhin’sche Klappe) versehen, der einen Rückfluß von Dickdarminhalt verhindern soll.

Funktion

Neben der Aufnahme von wasserlöslichen Substanzen ist die Hauptaufgabe des Ileum die Resorption von Fetten und .Vitamin B12.

Krankheiten

Neben den im ganzen Dünndarm auftretenden Veränderungen sind eine Blutung aus dem Meckelschen Divertikel (Entwicklung des Embryo) und die Iliitis terminalis (Morbus Crohn) typische Erkrankungen des letzten Dünndarmanteils. Wobei der Morbus Crohn den gesamten Verdauungstrakt betreffen kann.

(EditierenText editieren)
 

Copyright © by Med-serv.de

Hauptmenu
· Home
· Med. Abkürzungen
· Endoskopieatlas
· SonoAtlas
· Alte Bücher

EndoAtlas
· Übersicht
  · Endoatlas
    · Oesophagus
    · Magen
    · Duodenum
    · Jejunum
    · Ileum
    · Appendix
    · Colon
    · Sigma
    · Rectum
    · Behandlung
· Bücher
· Links

Rückblick
23. 9. 1998
Der Neuseeländer Clint Hallam erhält als erster eine transplantierte Hand (von einem Toten). Nach drei Jahren ließ er diese wieder entfernen.


 

Alle Inhalte und Bilder, soweit nicht anders gekennzeichnet © 2002-2017 Stefan Südfeld. Sitemap.
Unsere anderen Seiten:
 
2