Willkommen bei Med-serv.de
 
  Home  ·  Med. Abkürzungen  ·  Endoatlas  ·  Sonoatlas  ·  Alte Bücher  ·  Kontakt 12. April 2021 
  Sie befinden sich: Home > Medizinische Abkürzungen > OAT: Oligo-Asthenospemie-Teratozoospermie (-Syndrom)
Medizinische Abkürzungen 
MedAbk
Medizinische Abkürzungen im Internet

OAT

Oligo-Asthenospemie-Teratozoospermie (-Syndrom)

Männliche Fertilitätsstörung (Fruchtbarkeit) durch zu wenig, mißgebildete und in ihrer Fortbewegung eingeschränkten Spermien.

Als Ursache für dieses Syndrom, einer mikroskopischen Diagnose, kommen viele Störungen der Hoden, Nebenhoden, Prostata oder Transportwege in Frage. Dies sind neben vererbten Ursachen (Genomstörungen, Hormonstörungen), Fehlbildungen (angeboren) oder erworbenen anatomischen auch funktionelle Veränderungen durch Entzündung, Verletzung und Hormonveränderungen.

Die mögliche Therapie hängt stark von der Ursache ab. Bei fehlendem Erfolg (Schwangerschaft) sind künstliche Befruchtungsmethoden zu diskutieren (ICSI...).



Änderung vorschlagen
Druckansicht



15278 mal angezeigt

Suchbegriffe: OAT (Sortierreihenfolge), OAT (Abkürzung)

[ Zurück ]

Bitte suchen Sie aus der folgenden Liste einen Anfangsbuchstaben für Ihre Abkürzung der Medizin aus.
[ A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N ]
[ O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z ]

Die Sortierung erfolgt nach dem Alphabet ohne Berücksuchtigung von Satzzeichen oder Leerstellen. Umlaute gelten als Doppelvokale (z.B. ä=ae). Sonderzeichen sind, wenn relevant, ausgeschrieben (µ = micro).



Oder geben Sie einen Suchbegriff für eine Abkürzung ein:

  
Sie müssen mindestens zwei Buchstaben angeben.
Ab der Angabe von drei Buchstaben werden nicht nur die Abkürzungen, sondern auch die Definitionen durchsucht.
In der Medizin werden Diagnosen nach dem ICD-10 verschlüsselt. Wenn der erste eingegebene Letter ein Buchstabe und der zweite eine Ziffer sind, wird im Ergebnis auch das Suchergebnis im ICD-10 (ICD alphabetisch) angezeigt.



Alternativ können Sie auch google.de zur Suche verwenden:

Google
  Web www.med-serv.de


[ Zurück ]

Alle Abkürzungen ohne Gewähr für Vollständigkeit und Richtigkeit, © Med-Serv.de
Hauptmenu
· Home
· Med. Abkürzungen
· Endoskopieatlas
· SonoAtlas
· Alte Bücher

Med. Abkürzungen
· Übersicht

Rückblick
12. 4. 1955
Veröffentlichung der Ergebnisse der ersten Polioimpfungen. Jonas Edward Salk hatte die Impfung mit inaktivierten Polioviren durchgeführt. Der Schutz dieser Impfung ist nicht so gut, wie der Schutz, der durch eine Impfung mit lebenden, apathogenen Viren erreicht werden kann. Die Lebendimpfung wurde durch Sabin aber erst 1960 eingeführt.


 

Alle Inhalte und Bilder, soweit nicht anders gekennzeichnet © 2002-2017 Stefan Südfeld. Sitemap.
Unsere anderen Seiten: Psychotherapie Herzogenrath