Willkommen bei Med-serv.de
 
  Home  ·  Med. Abkürzungen  ·  Endoatlas  ·  Sonoatlas  ·  Alte Bücher  ·  Kontakt 10. Dezember 2018 
  Sie befinden sich: Home > Medizinische Abkürzungen > GE: Gastroenteritis
Medizinische Abkürzungen 
MedAbk
Medizinische Abkürzungen im Internet

GE

Gastroenteritis

Als Gastroenteritis werden im Volksmund alle infektiösen Durchfallerkrankungen bezeichnet. Typischerweise kann man zwischen bakteriell, viral, durch Protozoen oder durch Pilze verursachte Durchfälle unterscheiden.

Während die sogenannte Lebensmittelvergiftung typischerweise durch Toxine (Giftstoffe von Bakterien produziert, oft Styphylokokken) in verdorbenen Lebensmitteln ausgelöst wird, spielen Toxinbildende Keime (Escherichia coli) bei den Reisedurchfallerkrankungen (verdorbenes Wasser) eine grosse Rolle. Diese produzieren verschiedene Toxine, die unterschiedliche klinische Symptome erzeugen können. Meist tritt die Klinik (Erbechen) akut ein. Kolikartige Bauchschmerzen sind möglich, aber nicht typisch.
Eine ähnliche Symptomatik zeigt sich bei der Enteritis-Salmonellose, den viralen Gastroenteritiden und der Cholera. Letztere tritt endemisch (in lokal umschriebenen Gebieten mit Befall vieler Menschen) vor allem in Gebieten mit schlechtem hygienischen Standard auf.

Manche Erreger kommen endemisch vor, so die Salmonelle, die häufig über verdorbene Speisen verbreitet wird und dann bei alten Menschen oder Kleinkindern zu schweren Erkrankungsbildern führen können. Campylobacter jejuni Infektionen können auch bei jungen Erwachsenen zu starken abdominellen Beschwerden und blutigen Diarrhoen führen, die bis zu einer Woche dauern können, führen.

Demgegenüber stehen die Erkankungen mit vor allem dysenterischen Beschwerden (starke kolikartige Schmerzen), welche durch Shigellen (akuter Beginn) oder Amöben (schleichender Beginn) ausgelöst werden können.



Änderung vorschlagen
Druckansicht



12175 mal angezeigt

Suchbegriffe: GE (Sortierreihenfolge), GE (Abkürzung)

[ Zurück ]

Bitte suchen Sie aus der folgenden Liste einen Anfangsbuchstaben für Ihre Abkürzung der Medizin aus.
[ A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N ]
[ O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z ]

Die Sortierung erfolgt nach dem Alphabet ohne Berücksuchtigung von Satzzeichen oder Leerstellen. Umlaute gelten als Doppelvokale (z.B. ä=ae). Sonderzeichen sind, wenn relevant, ausgeschrieben (µ = micro).



Oder geben Sie einen Suchbegriff für eine Abkürzung ein:

  
Sie müssen mindestens zwei Buchstaben angeben.
Ab der Angabe von drei Buchstaben werden nicht nur die Abkürzungen, sondern auch die Definitionen durchsucht.
In der Medizin werden Diagnosen nach dem ICD-10 verschlüsselt. Wenn der erste eingegebene Letter ein Buchstabe und der zweite eine Ziffer sind, wird im Ergebnis auch das Suchergebnis im ICD-10 (ICD alphabetisch) angezeigt.



Alternativ können Sie auch google.de zur Suche verwenden:

Google
  Web www.med-serv.de


[ Zurück ]

Alle Abkürzungen ohne Gewähr für Vollständigkeit und Richtigkeit, © Med-Serv.de
Hauptmenu
· Home
· Med. Abkürzungen
· Endoskopieatlas
· SonoAtlas
· Alte Bücher

Med. Abkürzungen
· Übersicht

Rückblick
10. 12. 1844
Gardner Quincey Colton demonstriert öffentlich die Wirkung des 1772 entdeckten Lachgases.


 

Alle Inhalte und Bilder, soweit nicht anders gekennzeichnet © 2002-2017 Stefan Südfeld. Sitemap.
Unsere anderen Seiten: