Willkommen bei Med-serv.de
 
  Home  ∑  Med. AbkŁrzungen  ∑  Endoatlas  ∑  Sonoatlas  ∑  Alte Bücher  ∑  Kontakt 30. September 2022 
  Sie befinden sich: Home > Medizinische AbkŁrzungen > BMI: Body-Mass-Index
Medizinische AbkŁrzungen 
MedAbk
Medizinische AbkŁrzungen im Internet

BMI

Body-Mass-Index

Der Bodymassindex ist eine Kenngröße zur Beurteilung des Körpergewichtes und zur Diagnose einer Fettleibigkeit (Adipositas).

Fr√ľher verwendete Kenngr√∂√üen sind nur eingeschr√§nkt verwendbar (Normalgewicht: K√∂rpergr√∂√üe-100, Idealgewicht: 90% des Normalgewichts), da sie nur in einem kleinen Bereich der K√∂rpergr√∂√üe valide sind und keine Aussage √ľber die Auspr√§gung einer Anorexie oder Adipositas erlauben.

Daher wurde nach einer neuen Formel zur Bewertung des Gewichts gesucht, die zuverl√§ssiger und √ľber gr√∂√üere Wertbereiche nicht nur ein Idealgewicht, sondern auch verschiedene Ausma√üe des √úbergewichtes Definieren kann.

Der BMI ist definiert als der Quotient aus dem Gewicht und der Größe (BMI = KG/ Größe^2) [kg/m*m].

Dabei sind die folgenden Gewichtsbereiche definiert:

BMI
< 17,5Anorexie
< 20Untergewicht
20 bis 24 Normalgewicht
25 bis 29leichtes bis mässiges Uebergewicht (Grad I)
30 bis 39deutliches Uebergewicht (Adipositas, Grad II)
>40sehr starkes Uebergewicht (schwere Adipositas, Grad III)


Die Grenzen des BMI liegen in der unterschiedlichen Physiognomie (K√∂rpergestalt) und Konstitution der Menschen. So hat als extremes Beispiel ein Bodybuilder sicherlich einen BMI weit im Bereich der Adipositas ohne in Wirklichkeit zu viel K√∂rperfett zu besitzen. Auf der anderen Seite ist gerade bei alten Menschen die Muskelmasse geringer, sie k√∂nnen auch mit einem erh√∂hten K√∂rper-Fett-Anteil immer noch einen normalen BMI haben. Alternative Messmethoden (K√∂rper-Impedanz: Messung des Wechselstromwiderstandes und dadurch R√ľckschluss auf den K√∂rperfettanteil) sind hier ebenso wie eine Anpassung der BMI-Bereiche an verschiedene Altersklassen und eine geschlechtesspezifische Einteilung in der Diskussion.



Änderung vorschlagen
Druckansicht



11817 mal angezeigt (zuletzt gešndert 12. Juli 2005)

Suchbegriffe: BMI (Sortierreihenfolge), BMI (AbkŁrzung)

[ Zurück ]

Bitte suchen Sie aus der folgenden Liste einen Anfangsbuchstaben fŁr Ihre AbkŁrzung der Medizin aus.
[ A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N ]
[ O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z ]

Die Sortierung erfolgt nach dem Alphabet ohne BerŁcksuchtigung von Satzzeichen oder Leerstellen. Umlaute gelten als Doppelvokale (z.B. š=ae). Sonderzeichen sind, wenn relevant, ausgeschrieben (Ķ = micro).



Oder geben Sie einen Suchbegriff fŁr eine AbkŁrzung ein:

  
Sie müssen mindestens zwei Buchstaben angeben.
Ab der Angabe von drei Buchstaben werden nicht nur die Abkürzungen, sondern auch die Definitionen durchsucht.
In der Medizin werden Diagnosen nach dem ICD-10 verschlŁsselt. Wenn der erste eingegebene Letter ein Buchstabe und der zweite eine Ziffer sind, wird im Ergebnis auch das Suchergebnis im ICD-10 (ICD alphabetisch) angezeigt.



Alternativ kŲnnen Sie auch google.de zur Suche verwenden:

Google
  Web www.med-serv.de


[ Zurück ]

Alle Abkürzungen ohne Gewähr für Vollständigkeit und Richtigkeit, © Med-Serv.de
Hauptmenu
Home
Med. AbkŁrzungen
Endoskopieatlas
SonoAtlas
Alte Bücher

Med. Abkürzungen
Übersicht

RŁckblick
30. 9. 1762
Todestag von Jacques Daviels (1693-1762), einem franz√∂sischen Wundarzt, der die Operation des grauen Star revolutionierte indem er eine neue Methode zur Linsenextraktion (vorher wurde die getr√ľbte Linse nur nach unten gedr√ľckt) entwickelte.


 

Alle Inhalte und Bilder, soweit nicht anders gekennzeichnet © 2002-2017 Stefan Südfeld. Sitemap.
Unsere anderen Seiten: Psychotherapie Herzogenrath