Willkommen bei Med-serv.de
 
  Home  ·  Med. Abkürzungen  ·  Endoatlas  ·  Sonoatlas  ·  Alte Bücher  ·  Kontakt 17. Februar 2019 
  Sie befinden sich: Home > Medizinische Abkürzungen > ET: Embryotransfer
Medizinische Abkürzungen 
MedAbk
Medizinische Abkürzungen im Internet

ET

Embryotransfer

Bei ungewollter Kinderlosigkeit werden künstliche Befruchtungsmethoden angewandt, eine hiervon ist der ET, der z.B. bei erniedrigter Samenqualität oder Passagestörung in den Eileitern angewendet wird.
Bei dem Embryonentransfer werden nach Stimulation in einer Bauchspiegelung eine/ mehrere Eizellen entnommen. Diese werden zusammen mit männlichen Samen befruchtet (z.B. per ICSI), für maximal 72 Stunden inkubiert und dann in die Gebärmutter implantiert.

Alternative Verfahren bei fehlender Einnistung sind GIFT und ZIFT.



Änderung vorschlagen
Druckansicht



7861 mal angezeigt

Suchbegriffe: ET (Sortierreihenfolge), ET (Abkürzung)

[ Zurück ]

Bitte suchen Sie aus der folgenden Liste einen Anfangsbuchstaben für Ihre Abkürzung der Medizin aus.
[ A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N ]
[ O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z ]

Die Sortierung erfolgt nach dem Alphabet ohne Berücksuchtigung von Satzzeichen oder Leerstellen. Umlaute gelten als Doppelvokale (z.B. ä=ae). Sonderzeichen sind, wenn relevant, ausgeschrieben (µ = micro).



Oder geben Sie einen Suchbegriff für eine Abkürzung ein:

  
Sie müssen mindestens zwei Buchstaben angeben.
Ab der Angabe von drei Buchstaben werden nicht nur die Abkürzungen, sondern auch die Definitionen durchsucht.
In der Medizin werden Diagnosen nach dem ICD-10 verschlüsselt. Wenn der erste eingegebene Letter ein Buchstabe und der zweite eine Ziffer sind, wird im Ergebnis auch das Suchergebnis im ICD-10 (ICD alphabetisch) angezeigt.



Alternativ können Sie auch google.de zur Suche verwenden:

Google
  Web www.med-serv.de


[ Zurück ]

Alle Abkürzungen ohne Gewähr für Vollständigkeit und Richtigkeit, © Med-Serv.de
Hauptmenu
· Home
· Med. Abkürzungen
· Endoskopieatlas
· SonoAtlas
· Alte Bücher

Med. Abkürzungen
· Übersicht

Rückblick
17. 2. 1939
Das Gesetz über die berufsmäßige Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung, kurz auch Heilpraktikergesetz wird verabschiedet. Es schreibt erstmals eine behördliche Genehmigung zur Ausübung ärztlicher Tätigkeiten von Nicht-Ärzten vor und nennt diese Heilpraktiker.


 

Alle Inhalte und Bilder, soweit nicht anders gekennzeichnet © 2002-2017 Stefan Südfeld. Sitemap.
Unsere anderen Seiten: