Willkommen bei Med-serv.de
 
  Home  ·  Med. Abkürzungen  ·  Endoatlas  ·  Sonoatlas  ·  Alte Bücher  ·  Kontakt 24. Januar 2019 
  Sie befinden sich: Home > Bücher > Neue Heilwissenschaft > Vorwort > Vorwort > Vorwort zur 7.Auflage
 
Medizinische Bücher
Alte medizinische Bücher im Internet

Neue Heilwissenschaft

Louis Kuhne, Leipzig 1896

 

Vorwort
Von Louis Kuhne.

Seite: 2/3Zurück (Titel)[ Titel | Vorwort zur 7.Auflage | Vorwort zur 11.Auflage ]Weiter (Vorwort zur 11.Auflage)


Vorwort zur siebenten, deutschen Auflage.


Kaum waren wenige Monate verstrichen seit dem Erscheinen der sechsten Auflage, da wurde bereits der Druck einer neuen, siebenten dringend erforderlich. Wahrlich, ein schönerer Lohn konnte mir nicht zu teil werden, denn mit der raschen Verbreitung dieses Werkes haben auch meine Lehren aller Orten feste Wurzel gefasst. Das war aber der Zweck, den ich durch mein Lehrbuch zu erreichen anstrebte, und ich glaube, selten ist ein Zweck so vollkommen erreicht worden. Aus allen Teilen der Welt erhalte ich täglich begeisterte Zuschriften, die mir deutlicher als alles andere zeigen, wie die Aufklärung, die mein Lehrbuch auf dem Gebiete der Heilkunde verbreiten soll, immer weitere Kreise zu ziehen beginnt.

Niemand ahnt es, wie unendlich schwer es gerade im Anfang war, das richtige Verständnis für meine neuen Lehren zu finden, und welche mühevolle, fast übergrosse Arbeit hinter mir liegt. Heute ist dies anders geworden. Überall hat die neue arzneilose und operationslose Heilweise eine sympathische Aufnahme gefunden, abgesehen von einigen Zweiflern und Besserwissern, die gewöhnlich einen praktischen Versuch mit meiner Methode für überflüssig hielten. Mögen sie weiter zweifeln und gegen mich kämpfen; sie können meiner Sache, wie die Erfahrung hinreichend gelehrt hat, nicht dauernd schaden, sie tragen vielmehr nicht unwesentlich zur Läuterung derselben bei.

Erfolgreicher Arbeit stellen sich aber auch überall Neid und Habsucht entgegen und das Bestreben, das Gute an sich zu reissen. Auch ich musste sehen, wie von verschiedenen Seiten hinter meinem Rücken mir mein mühsam erworbenes Material oft in der dreistesten Weise entwendet wurde. Ja, selbst ein Professor und Hofrat hat sich nicht gescheut, in seinen Schriften ganze Abschnitte meiner Vorträge wörtlich abzudrucken mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass es das Produkt seines Schaffens sei.

Von seiten der Gegner scheint man eben mit grosser Schlauheit mir meine Entdeckungen abspenstig machen zu wollen. Man fängt in jenen Kreisen offenbar an, sehr unbehaglich die Fackel der Aufklärung, welche die Verbreitung dieses Lehrbuches entfacht, zu empfinden. Zu um so grösserem Danke sehe ich mich allen denen verpflichtet, welche mit unablässiger Hingebung meine Lehren weiter verbreiten halfen, und ich bitte meine verehrten Freunde und Anhänger, auch in Zukunft um ihre wohlwollende Unterstützung, um die begonnene, ernste Arbeit erfolgreich fortzusetzen.

Es mag hier noch die vielleicht vielen Ausländern willkommene Mitteilung Platz finden, dass mein Lehrbuch nunmehr bereits in 12 Sprachen und zwar in deutscher, englischer, französischer, spanischer, portugiesischer, holländischer, italienischer, dänischer, rumänischer, ungarischer, böhmischer und polnischer Sprache erschienen ist.

Ferner habe ich auf vielseitigen Wunsch dem Werke am Ende noch einige Abbildungen über Gesichtsausdruckskunde beigefügt.

So möge denn diese neue Auflage eine ebenso erspriessliche Wirksamkeit entfalten wie die vorhergehenden, und Aufklärung auf dem Gebiete der Heilkunde in alle Welt hinaustragen!

Leipzig, im Januar 1894.

Flossplatz 24.

Louis Kuhne





Seite: 2/3Zurück (Titel)[ Titel | Vorwort zur 7.Auflage | Vorwort zur 11.Auflage ]Weiter (Vorwort zur 11.Auflage)


Achtung!
Dieses Buch ist ein altes Fachbuch, der Inhalt entspricht nicht dem aktuellen Stand der Medizin. Angegebene Therapien entsprechen höchstens dem Stand der Medizin zum angegebenen Druckdatum. Dasselbe gilt für eine ggf. angegebene Rezeptur für ein Medikament. Diese entsprechen nicht dem heutigen Stand der Medizin und sind unter Umständen sogar körperlich schädigend. Die Zubereitung von Rezepturen und die Anwendung derselben gehört in die Hände erfahrener Ärzte und Apotheker.
Hauptmenu
· Home
· Med. Abkürzungen
· Endoskopieatlas
· SonoAtlas
· Alte Bücher

Alte Bücher
· Übersicht
· Heilwissenschaft
· Andere:
· Wasserkur
· Hautkrankheiten

· Hilfe/FAQ

Rückblick
24. 1. 1847
In Leipzig führten die beiden Ärzte Heinrich Eduard Weickert und Carl Friedrich Eduard Obenaus die erste Äthernarkose in Deutschland durch. Sie entfernten einem Patienten eines Backenzahn.

Werbung


 

Alle Inhalte und Bilder, soweit nicht anders gekennzeichnet © 2002-2017 Stefan Südfeld. Sitemap.
Unsere anderen Seiten: