Willkommen bei Med-serv.de
 
  Home  ·  Med. Abkürzungen  ·  Endoatlas  ·  Sonoatlas  ·  Alte Bücher  ·  Kontakt 20. Mai 2019 
  Sie befinden sich: Home > Rückblick in die Medizingeschichte > 17. März

Geschichte der Medizin

Was passierte am 17. März: in der Medizingeschichte? Welche wichtige medizinische Persönlichkeit, berühmter Arzt oder Ärztin wurde geboren oder starb? Welche Erfindungen wurden gemacht oder Veröffentlichungen geschrieben? Welche neue Therapie oder neues Medikament kam auf den Markt?


Jahresübersicht

Januar - Februar - März - April - Mai - Juni - Juli - August - September - Oktober - November - Dezember
1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 - 11 - 12 - 13 - 14 - 15 - 16 - 17 - 18 - 19 - 20 - 21 - 22 - 23 - 24 - 25 - 26 - 27 - 28 - 29 - 30 - 31

17. März

1858In seiner zehnten Vorlesung zur Cellularpathologie stellt Rudolf Virchow (1821-1902) seine neuen Erkentnisse über die Thrombose dar. Diese weichen deutlich von der damals vorherrschenden Lehrmeinung ab und sind heute noch gültig. Editieren
1943Mit Hilfe von Zellophanröhren behandelt Willem Kolff in den Niederlanden die erste Patientin mit einer funktionstüchtigen künstlichen Niere. Die Entdeckung der Blutgerinnung durch Heparin hatte dies erst möglich gemacht. Editieren
1987In den USA wird mit Retrovir (AZT) das erste Medikament zur Behandlung von AIDS zugelassen. Editieren


Hauptmenu
· Home
· Med. Abkürzungen
· Endoskopieatlas
· SonoAtlas
· Alte Bücher

Rückblick
20. 5. 1983
Die Arbeitsgruppen um den Franzosen Luc Montagnier und den Amerikaner Robert Gallo berichten in der Fachzeitschrift Science erstmals über die Isolierung des HI-Virus.


 

Alle Inhalte und Bilder, soweit nicht anders gekennzeichnet © 2002-2017 Stefan Südfeld. Sitemap.
Unsere anderen Seiten: Psychotherapie Herzogenrath