Willkommen bei Med-serv.de
 
  Home  ·  Med. Abkürzungen  ·  Endoatlas  ·  Sonoatlas  ·  Alte Bücher  ·  Kontakt 04. Juli 2020 
  Sie befinden sich: Home > Rückblick in die Medizingeschichte > 5. Juni

Geschichte der Medizin

Was passierte am 5. Juni: in der Medizingeschichte? Welche wichtige medizinische Persönlichkeit, berühmter Arzt oder Ärztin wurde geboren oder starb? Welche Erfindungen wurden gemacht oder Veröffentlichungen geschrieben? Welche neue Therapie oder neues Medikament kam auf den Markt?


Jahresübersicht

Januar - Februar - März - April - Mai - Juni - Juli - August - September - Oktober - November - Dezember
1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 - 11 - 12 - 13 - 14 - 15 - 16 - 17 - 18 - 19 - 20 - 21 - 22 - 23 - 24 - 25 - 26 - 27 - 28 - 29 - 30

5. Juni

1955Willem Johan Kolff stellt auf dem 1. Kongress der American Society for Artificial Internal Organs den ersten Membranoxygenator vor. Mit ihm ist es möglich eine ausreichende Oxygenierung des Blutes (bei der HLM) zu erreichen. Editieren
1981In einem zweiseitigen Artikel beschreibt der amerikanische Arzt Michael Gottlieb, Los Angeles fünf Fälle junger homosexueller Männer, die an einer seltenen Form der Lungenentzündung litten. Dieser Artikel gilt als die erste Veröffentlichung über eine Immunschwäche, die zunächst GRID (gay-related immunodeficiency disease) und später AIDS genannt wurde. Editieren


Hauptmenu
· Home
· Med. Abkürzungen
· Endoskopieatlas
· SonoAtlas
· Alte Bücher

Rückblick
4. 7. 1934
Marie Curie (1867-1934) stirbt an einer am ehesten strahlungbedingten Leukamie. Zweimal erhielt sie in ihrem Leben den Nobelpreis. Zusammen mit ihrem Mann und A.H. Becquerel 1913 den Nobelpreis für Physik für die Erforschung der Strahlung und 1911 den Nobelpreis für Chemie für die Entdeckung und Erforschung des Radium.


 

Alle Inhalte und Bilder, soweit nicht anders gekennzeichnet © 2002-2017 Stefan Südfeld. Sitemap.
Unsere anderen Seiten: Psychotherapie Herzogenrath