Willkommen bei Med-serv.de
 
  Home  ·  Med. Abkürzungen  ·  Endoatlas  ·  Sonoatlas  ·  Alte Bücher  ·  Kontakt 28. Mai 2022 
  Sie befinden sich: Home > Bücher > Atlas der Hautkrankheiten > V bis X > Verrucae vulgäres
 
Medizinische Bücher
Alte medizinische Bücher im Internet

Atlas der Hautkrankheiten

E. Jacobi, 5. Auflage 1913

 

Hautkrankheiten
Von E. Jacobi.
Krankheiten V bis X.

Seite: 3/7Zurück (Verruca necrogenica)[ Vaccinia | Verruca necrogenica | Verrucae vulgäres | Vitiligo | Windpocken | Xanthoma | Xeroderma pigmentosum ]Weiter (Vitiligo)


Verrucae vulgäres.


Tafel 95, Fig. 155.

Verucae vulgares

Die hauptsächlich bei jugendlichen Individuen, seltener im mittleren Lebensalter an Händen und im Gesicht, auch auf dem Kopfe vorkommenden Verrucae vulgäres entstehen meist als flache rundliche oder polygonale Gebilde, die bei fortschreitender Verhornung an der Oberfläche zerklüftet aussehen, eine schmutzig graue Farbe annehmen und schließlich von sehr harter Konsistenz werden können (Fig. 155). Eine strenge Abtrennung der Verrucae planae (juveniles) von den Verrucae durae erscheint uns nicht durchführbar. Die Größe ist im Anfang kaum diejenige einer Linse, jedoch kann bei fortschreitendem Wachstum Erbsen- bis Bohnengröße erreicht werden. Nicht selten findet man um eine ältere Warze herum eine Anzahl jüngerer gruppiert (Aussaat!). Wie geglückte Impfversuche nachgewiesen haben, sind diese Warzen zweifellos infektiösen Ursprungs, haben jedoch eine außerordentlich lange, über Monate sich erstreckende Inkubationszeit. Subjektive Symptome sind nur bei Lokalisation an der Fußsohle, wo das Wachstum nach außen nicht möglich ist, sondern die Warze in der Haut sitzt, beim Sitz am Nagelfalz oder bei Auftreten von Rhagaden vorhanden.

Die Diagnose der Verrucae vulgäres ist in der Regel sehr einfach, außer bei Sitz an der Hohlhand (siehe Fig. 155), wo bei eventuell vorhandener sekundärer Infektion der Warzen eine gewisse Ähnlichkeit mit Syphiliden vorgetäuscht werden könnte. Lichen planus hat andere Farbe, meist auch andere Lokalisation und juckt. Arsenkeratosen und Ichthyosis zeigen eine diffuse flächenhafte Ausbreitung, Leichenwarzen stets entzündlichen Rand.

Die Prognose ist durchaus günstig.

Die Therapie besteht häufig in der inneren Darreichung von Arsen, das nach längerer Anwendung Rückbildung bewirken kann. In den meisten Fällen wird jedoch ein chirurgisches Eingreifen nötig sein: Zerstörung mit Ätzmitteln, Trichloressigsäure, Acid. nitric. fumans (Vorsicht!), Eisessig. Ferner Elektrolyse, Abtragen oder Abkratzen mit dem scharfen Löffel unter Äthylchlorid. Vielfach wird angegeben, daß nach Abtragen der großen Warze im Zentrum die übrigen verschwinden (?). In neuerer Zeit werden sehr prompte Erfolge mit Radiotherapie erzielt, besonders wenn es sich um jüngere, nicht zu stark verhornte Warzen handelt.

Anm. 155. Moulage der Neisserschen Klinik in Breslau (Kröner).





Seite: 3/7Zurück (Verruca necrogenica)[ Vaccinia | Verruca necrogenica | Verrucae vulgäres | Vitiligo | Windpocken | Xanthoma | Xeroderma pigmentosum ]Weiter (Vitiligo)


Achtung!
Dieses Buch ist ein altes Fachbuch, der Inhalt entspricht nicht dem aktuellen Stand der Medizin. Angegebene Therapien entsprechen höchstens dem Stand der Medizin zum angegebenen Druckdatum. Dasselbe gilt für eine ggf. angegebene Rezeptur für ein Medikament. Diese entsprechen nicht dem heutigen Stand der Medizin und sind unter Umständen sogar körperlich schädigend. Die Zubereitung von Rezepturen und die Anwendung derselben gehört in die Hände erfahrener Ärzte und Apotheker.
Hauptmenu
· Home
· Med. Abkürzungen
· Endoskopieatlas
· SonoAtlas
· Alte Bücher

Alte Bücher
· Übersicht
· Hautkrankheiten
· Andere:
· Gynäkologie
· Wasserkur

· Hilfe/FAQ

Rückblick
28. 5. 1942
Stanley B. Prusiner wurde geboren, der 1997 den Medizin-Nobelpreis für seine Prionen-Theorie erhielt. Diese Eiweiße gelten unter anderem als Verusacher der BSE.


 

Alle Inhalte und Bilder, soweit nicht anders gekennzeichnet © 2002-2017 Stefan Südfeld. Sitemap.
Unsere anderen Seiten: Psychotherapie Herzogenrath