Willkommen bei Med-serv.de
 
  Home  ·  Med. Abkürzungen  ·  Endoatlas  ·  Sonoatlas  ·  Alte Bücher  ·  Kontakt 31. Juli 2021 
  Sie befinden sich: Home > Rückblick in die Medizingeschichte > 21. Mai

Geschichte der Medizin

Was passierte am 21. Mai: in der Medizingeschichte? Welche wichtige medizinische Persönlichkeit, berühmter Arzt oder Ärztin wurde geboren oder starb? Welche Erfindungen wurden gemacht oder Veröffentlichungen geschrieben? Welche neue Therapie oder neues Medikament kam auf den Markt?


Jahresübersicht

Januar - Februar - März - April - Mai - Juni - Juli - August - September - Oktober - November - Dezember
1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 - 11 - 12 - 13 - 14 - 15 - 16 - 17 - 18 - 19 - 20 - 21 - 22 - 23 - 24 - 25 - 26 - 27 - 28 - 29 - 30 - 31

21. Mai

1860Geburtstag von Willem Einthoven (1860-1927), holländischer Physiologe, der Aufgrund der nach ihm benannten Einthoven-Ableitungen im EKG unvergessen ist und als der Erfinder der Elektrokardiographie gilt. Weniger bekannt ist, daß er auch einer der Begründer der phonokardiographie (= Aufzeichnung der Herztöne und -geräusche) ist. Editieren
1995Ein 18jähriger Brite stirbt als erster Mensch an der neuen Variante der Creutzfeldt-Jakob-Krankheit (nvCJD) nach Infektion mit BSE. Editieren


Hauptmenu
· Home
· Med. Abkürzungen
· Endoskopieatlas
· SonoAtlas
· Alte Bücher

Rückblick
31. 7. 1800
Geburtstag von Friedrich Wöhler (1800-1882). Ihm gelang 1828 die Synthese von Harnstoff (aus dem organischen Stoff Ammoniumcyanat), die auch als die Geburtsstunde der organischen Chemie bezeichnet wird.


 

Alle Inhalte und Bilder, soweit nicht anders gekennzeichnet © 2002-2017 Stefan Südfeld. Sitemap.
Unsere anderen Seiten: Psychotherapie Herzogenrath