Willkommen bei Med-serv.de
 
  Home  ∑  Med. AbkŁrzungen  ∑  Endoatlas  ∑  Sonoatlas  ∑  Alte Bücher  ∑  Kontakt 23. September 2021 
  Sie befinden sich: Home > Endoatlas > Endoskopieatlas > Oesophagus > Refluxoesophagitis (GERD)
 

Endoskopieatlas: Oesophagus

Refluxoesophagitis (GERD)

Ein Endoskopieatlas des Gastrointestinaltraktes


Oesophagus Magen Duodenum Jejunum Ileum Appendix Colon Sigma Rectum Behandlung
  Normalbefund · Schatzki-Ring · Mi√übildungen · √Ėsophagusdivertikel · Hernien · Refluxoesophagitis (GERD) · Barrett Oesophagus · MB-F√§rbung des Barrett√∂sophagus · Peptische Oesophagusstenose · √Ėsophaguscarcinom · Fr√ľhkarzinom · Hypertensive Gastropathie · Oesophagusvarizen · Spritzende Oesophagusblutung · Narben nach Sklerosierung · Glykogen-Akanthose · Soor√∂sophagitis · Laugenver√§tzung · Oesophagush√§matom · Stents · Stent in Stent

Endoskopieatlas: Oesophagus

Refluxoesophagitis (GERD)

Die Refluxkrankheit ist mit 10% Pr√§valenz eine h√§ufige Erkrankung. Etwa jeder hundertste Deutsche entwickelt eine Refluxoesophagitis. Ursache ist meist ein Druckabfall im unteren Oesophagussphinkter (UOS/ U√ĖS), seltener stattgehabte endoskopische oder chirurgische Eingriffe (Dilatation) oder eine abdominelle/ gastrale Druckerh√∂hung (Adipositas, Magenausgangsstenose, Schwangerschaft).

Die GERD wird endoskopisch nach Savary/ Miller in vier Grade eingeteilt. Der manchmal zusätzlich verwendete Grad 0 klassifieziert einen endoskopischen Normalbefund bei klinischen Beschwerden.
   Grad I: leichte GERD mit einzelnen isolierten Defekten
   Grad II: m√§√üige GERD mit streifenf√∂rmig konfluierenden L√§sionen
   Grad III: Schwere GERD mit gr√∂√üeren Defekten (circul√§r)
   Grad IV: Sehr schwere Refluxoesophagitis mit Komplikation (Barett, Ulcus).

Therapeutisch stehen neben allgemeinen Maßnahmen (kleine fettarme Speisen, abends keine Mahlzeiten, ggf. Aufrecht schlafen, kein Nikotinabusus, Normalisierung des Körpergewicht) heute v.a. eine Therapie mit PPI (Protonenpumpenhemmer) und H2-Antagonisten. Die chirurgische Operation (Fundoplicatio) ist nur noch in Ausnahmefällen nötig.

(EditierenText editieren)
 

© Med-Serv.de-H.N.Refluxoesophagitis
(EditierenÄnderung vorschlagen)

© Med-Serv.de-H.N.Refluxoesophagitis
(EditierenÄnderung vorschlagen)


Copyright © by Med-serv.de

Hauptmenu
Home
Med. AbkŁrzungen
Endoskopieatlas
SonoAtlas
Alte Bücher

EndoAtlas
Übersicht
   Endoatlas
     Oesophagus
     Magen
     Duodenum
     Jejunum
     Ileum
     Appendix
     Colon
     Sigma
     Rectum
     Behandlung
BŁcher
Links

RŁckblick
23. 9. 1939
Der an Krebs erkrankte Sigmund Freud (1856-1939) stirbt nach einer √úberdosis Morphium. Er ist damit einer der bekanntesten Patienten, die nach aktiver Sterbehilfe (durch Max Schur) starben.


 

Alle Inhalte und Bilder, soweit nicht anders gekennzeichnet © 2002-2017 Stefan Südfeld. Sitemap.
Unsere anderen Seiten: Psychotherapie Herzogenrath
 
2