Willkommen bei Med-serv.de
 
  Home  ·  Med. Abkürzungen  ·  Endoatlas  ·  Sonoatlas  ·  Alte Bücher  ·  Kontakt 14. April 2021 
  Sie befinden sich: Home > Bücher > Atlas der Hautkrankheiten > M bis O > Miliaria rubra
 
Medizinische Bücher
Alte medizinische Bücher im Internet

Atlas der Hautkrankheiten

E. Jacobi, 5. Auflage 1913

 

Hautkrankheiten
Von E. Jacobi.
Krankheiten M bis O.

Seite: 3/11Zurück (Masern)[ Maculae caeruleae | Masern | Miliaria rubra | Mollusca contagiosa | Morbus Darier | Morbus Paget | Morbus Raynaud | Mycosis fungoides | Myiasis linearis | Naevi. Adenomata sebacea. Verrucae seniles | Onychogryphosis ]Weiter (Mollusca contagiosa)


Miliaria rubra (Sudamina).


Tafel 8, Fig. 14.

Miliaria rubra (Sudamina)

Durch starke Schweißausbrüche, besonders in der warmen Jahreszeit oder bei fieberhaften Erkrankungen, wird hauptsächlich an der Beugeseite der Extremitäten oder am Rumpf eine Eruption kleiner bis hirsekorngroßer Papelchen verursacht, die an ihrer Spitze ein Bläschen mit klarem Inhalt aufweisen - Miliaria rubra oder Sudamina. Bekommt der Bläscheninhalt durch Zelleneinwanderung eine weißlich trübe Färbung, so entsteht das Bild der Miliaria alba. Die oft mit starkem Jucken einhergehende, sehr oberflächliche Erkrankung, deren Zusammenhang mit den Schweißdrüsen nicht allgemein anerkannt ist, pflegt in wenigen Tagen vollständig abzuheilen, sofern nicht durch Kratzen oder durch Fortdauer der irritierenden Einwirkung des Schweißes Umwandlung in Ekzem, von dem die ursprüngliche Erkrankung abzugrenzen ist, eintritt. Ob die in den Effloreszenzen der Miliaria rubra vorkommenden Staphylokokkenarten als Erreger der Krankheit auf der durch Schweiß macerierten Epidermis anzusehen sind, ist noch nicht sicher erwiesen.

Die Diagnose der Miliaria rubra ist aus dem typischen Krankheitsbild und dem raschen Ablauf unter Berücksichtigung vorangegangenen starken Schwitzens leicht zu stellen; die Prognose ist durchaus günstig.

Die Therapie hat für die Entfernung irritierender Schweißreste durch Waschungen mit indifferenten Lösungen - physiologische Kochsalzlösung, Borsäurelösung, 3% ig, l%ige Resorzinlösung etc. - zu sorgen; noch rascher wirken Abwaschungen mit 90 % igem Alkohol, dem 1 % Resorcin, Ichthyol oder 1/4 % Thymol zugesetzt sind. Unter Puder tritt dann in wenigen Tagen Heilung ein.

Anm. 14. Moulage der Neisserschen Klinik in Breslau (Kröner).





Seite: 3/11Zurück (Masern)[ Maculae caeruleae | Masern | Miliaria rubra | Mollusca contagiosa | Morbus Darier | Morbus Paget | Morbus Raynaud | Mycosis fungoides | Myiasis linearis | Naevi. Adenomata sebacea. Verrucae seniles | Onychogryphosis ]Weiter (Mollusca contagiosa)


Achtung!
Dieses Buch ist ein altes Fachbuch, der Inhalt entspricht nicht dem aktuellen Stand der Medizin. Angegebene Therapien entsprechen höchstens dem Stand der Medizin zum angegebenen Druckdatum. Dasselbe gilt für eine ggf. angegebene Rezeptur für ein Medikament. Diese entsprechen nicht dem heutigen Stand der Medizin und sind unter Umständen sogar körperlich schädigend. Die Zubereitung von Rezepturen und die Anwendung derselben gehört in die Hände erfahrener Ärzte und Apotheker.
Hauptmenu
· Home
· Med. Abkürzungen
· Endoskopieatlas
· SonoAtlas
· Alte Bücher

Alte Bücher
· Übersicht
· Hautkrankheiten
· Andere:
· Gynäkologie
· Wasserkur

· Hilfe/FAQ

Rückblick
14. 4. 1917
Todestag von Ludovic Lazarus Zamenhof (1859-1917), einem polnischen Augenarzt, der nicht durch seine ärztliche Tätigkeit sondern durch seine Erfindung der Plansprache Esparanto berühmt wurde.


 

Alle Inhalte und Bilder, soweit nicht anders gekennzeichnet © 2002-2017 Stefan Südfeld. Sitemap.
Unsere anderen Seiten: Psychotherapie Herzogenrath