Willkommen bei Med-serv.de
 
  Home  ·  Med. Abkürzungen  ·  Endoatlas  ·  Sonoatlas  ·  Alte Bücher  ·  Kontakt 17. Juni 2024 
  Sie befinden sich: Home > Bücher > Lehrbuch der Gynäkologie > Allgemeine Diagnostik > Gynäkologisch-diagnostische Methoden > Skizzierung
 
Medizinische Bücher
Alte medizinische Bücher im Internet

Lehrbuch der Gynäkologie

Otto Küstner, 4.Auflage 1910

 

VII. ABSCHNITT.
Allgemeine Diagnostik.

Kapitel XXVII.
Gynäkologisch-diagnostische Methoden.
Von Otto Küstner.

Seite: 8/15Zurück (Austastung)[ Palpation | Inspektion | Sondierung | Mensuration | Narkoseuntersuchung | DD | Austastung | Skizzierung | Spekulum | Probepunktion | Laparotomie | Probeausschabung | Probeexzision | Sekret/Eiter | Bakteriologie ]Weiter (Spekulum)


I. Klinische Untersuchung: Skizzierung



Fig. 326,327,328 stellen die Schultzeschen Beckenschemata zum Einzeichnen gynäkologischer Befunde etwas verkleinert dar.}}
Jedes durch Tastung, Messung, Sondierung gewonnene Resultat muß fixiert werden. Dazu reicht eine Beschreibung mit Worten nicht aus, zudem ist sie in mancher Beziehung unpraktisch, sie ist umständlich und zeitraubend. Die beste Methode der Aufzeichnung von körperhaften Objekten ist und bleibt das Bild, die Skizze. Das Hauptverdienst um die Vervollkommnung und Verbreitung dieser Methode gebührt Schultze.

Für einfachere Fälle genügt es, das, was man getastet hat, in verkleinerte Beckenschemata einzutragen. Die SCHULTZEschen, als die naturgetreuesten und korrektesten, stellen 1/8 natürliche Größe dar. In diese zeichnet man den Uterus, in oder neben dem Uterus getastete Resistenzen, Empfindlichkeiten mit besonderen, selbstgemachten graphischen Idiomen, d.h. mit möglichst einfachen Strichen, Punkten, Schraffierungen, Zickzacklinien mit schwarzen und bunten Stiften ein. Nie aber mehr, als was man wirklich gefühlt hat. Im allgemeinen übertrage man die Größenverhältnisse auf 1/3 Verjüngung nach dem Augenmaß, wirklich gemessene Distanzen zeichne man auch nach Maß in die Schemata. Ueberhaupt empfehle ich dem Anfänger, bei seinen graphischen Aufzeichnungen immer gelegentlich einmal das Zentimetermaß zu Hilfe zu nehmen, und so allzu bedeutender Inkorrektheit in der Wiedergabe der getasteten Größenverhältnisse vorzubeugen.

Im allgemeinen zeichne man von jedem Befund 3 Skizzen, je einen in einen sagittalen, einen koronalen und einen etwa horizontalen Beckendurchschnitt.

Von komplizierten Fällen, von Tumoren des Beckens und Abdomens mache ich gern gelegentlich die Aufzeichnung lebensgroß in lebensgroße Schemata. So läßt sich ein Befund unmittelbarer übertragen, als wenn man erst auf 1/3 verjüngen muß.




Seite: 8/15Zurück (Austastung)[ Palpation | Inspektion | Sondierung | Mensuration | Narkoseuntersuchung | DD | Austastung | Skizzierung | Spekulum | Probepunktion | Laparotomie | Probeausschabung | Probeexzision | Sekret/Eiter | Bakteriologie ]Weiter (Spekulum)


Achtung!
Dieses Buch ist ein altes Fachbuch, der Inhalt entspricht nicht dem aktuellen Stand der Medizin. Angegebene Therapien entsprechen höchstens dem Stand der Medizin zum angegebenen Druckdatum. Dasselbe gilt für eine ggf. angegebene Rezeptur für ein Medikament. Diese entsprechen nicht dem heutigen Stand der Medizin und sind unter Umständen sogar körperlich schädigend. Die Zubereitung von Rezepturen und die Anwendung derselben gehört in die Hände erfahrener Ärzte und Apotheker.
Hauptmenu
· Home
· Med. Abkürzungen
· Endoskopieatlas
· SonoAtlas
· Alte Bücher

Alte Bücher
· Übersicht
· Gynäkologie
· Andere:
· Wasserkur
· Hautkrankheiten

· Hilfe/FAQ

Rückblick
17. 6. 1897
Todestag von Sebastian Kneipp (1821-1897), einem deutschen Priester der von eigener schwerer Erkrankung genesen ein Buch ueber die Heilkunst von Wasseranwendungen schrieb. Die Kneippsche Kur wird heute noch in vielen Heilbädern praktiziert.


 

Alle Inhalte und Bilder, soweit nicht anders gekennzeichnet © 2002-2017 Stefan Südfeld. Sitemap.
Unsere anderen Seiten: Psychotherapie Herzogenrath